(v.l.) Michaela Pasching (Vereine und Ehrenamt), Bernhard Lackner (Vorstandsdirektor Niederösterreichische Versicherung), Josef Ebenberger (Leiter Besuchsdienst Pielachtal) und Christoph Gleirscher (Geschäftsführer Hilfswerk Niederösterreich)

Jedes Jahr übergeben die NÖ Versicherung und das Hilfswerk Niederösterreich die Niederösterreich-CARD als Dankeschön an die Ehrenamtlichen des Besuchsdienstes.

Ob plaudern, vorlesen oder Karten spielen: 600 Frauen und Männer engagieren sich derzeit beim Besuchsdienst des Hilfswerks Niederösterreich – und schenken älteren, einsamen Menschen ein Stück Zeit. Im Vorjahr leisteten sie niederösterreichweit 150.000 ehrenamtliche Stunden.

„Meist geht es beim Besuchsdienst einfach nur darum, dass jemand da ist. Diese Stunden sind für beide Seiten eine ungeheure Bereicherung und ein lieb gewonnener Fixpunkt im Alltag“, zeigt sich Hilfswerk NÖ-Präsidentin Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer begeistert.

Als Dankeschön für das Engagement erhalten die Ehrenamtlichen von der NÖ Versicherung und dem Hilfswerk Niederösterreich die beliebte Niederösterreich-CARD (gegen einen Aufpreis von 20 Euro), die freien Eintritt in über 300 Ausflugsziele bietet. „Zeit ist das schönste Geschenk, das man einem anderen Menschen machen kann“, erklärt Christoph Gleirscher, Geschäftsführer des Hilfswerks Niederösterreich.

Der Besuchsdienst des Hilfswerks Niederösterreich wird kostenlos angeboten. Die Ehrenamtlichen können an Seminaren vor Ort teilnehmen und sich bei regelmäßigen Treffen austauschen.

Wollen auch Sie Zeit schenken?

Das Hilfswerk Niederösterreich sucht laufend Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Auskünfte gibt es telefonisch unter 02742/249 1125 oder per E-Mail an ehrenamt.support@noe.hilfswerk.at.

Foto: ©Hilfswerk-NÖ-Katharina-Fleischhacker