NÖ Heizkostenzuschuss: 135 Euro für Heizkosten seitens des Landes Niederösterreich

0
289

Auf Initiative von Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister wurde im Herbst 2018 von der Niederösterreichischen Landesregierung der Zuschuss zu den jährlichen Heizkosten für sozial bedürftige Menschen in der Höhe von 135 Euro beschlossen.

„Wir möchten in unserem Bundesland allen Menschen ein warmes Zuhause in der kalten Jahreszeit sichern. Mit dem Zuschuss für Heizkosten wird sichergestellt, dass jene Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die Unterstützung benötigen, Planungssicherheit haben und finanzielle Unterstützung bei ihren Grundbedürfnissen erhalten. Der finanzielle Zuschuss soll sozial bedürftigen Menschen helfen, ihre Grundversorgung sicherzustellen, und zwar rasch und unbürokratisch. Diese Hilfe soll dort ankommen, wo sie auch tatsächlich gebraucht wird“, erklärt Landesrätin Teschl-Hofmeister.

Menschen, die ein anrechenbares monatliches Haushaltseinkommen unter dem für die Gewährung einer Ausgleichszulage nach dem ASVG liegenden Richtsatz haben, können in der laufenden Heizperiode 2018/19 einen Kostenzuschuss in der Höhe von 135 Euro beantragen. Die Antragsstellung ist ausschließlich beim Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes möglich. Ab 1. Jänner 2019 gelten auf Grund der Erhöhung der Ausgleichszulagenrichtsätze des Allgemeinen Sozialversicherungsgesetzes (ASVG) neue Einkommensgrenzen für die Gewährung des NÖ Heizkostenzuschusses.

„Bis Ende Dezember 2018 wurden an 8.592 Antragsteller Heizkostenzuschüsse in der Gesamthöhe von 1.159.920 Euro ausbezahlt. Bis zum Ende der Antragsfrist am 30. März 2019 werden insgesamt rund 23.000 Anträge erwartet“, so die Sozial-Landesrätin.

Auskünfte über den NÖ Heizkostenzuschuss erhält man im Internet unter www.noe.gv.at/Heizkostenzuschuss.

Foto: pixabay.com

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here