NÖ Landeswettbewerb „Familienfreundlicher Betrieb“ startet wieder

1072
Foto: Philipp Monihart

LR Teschl-Hofmeister: Niederösterreichische Betriebe und ihre familienorientierten Maßnahmen zeigen wie Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelebt werden kann

St. Pölten (10.12.2019) Das Land Niederösterreich unterstützt nachhaltig die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ruft auf Initiative von Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl zur Teilnahme am Landeswettbewerb „Familienfreundlicher Betrieb Niederösterreich“ auf, bei dem niederösterreichische Betriebe für ihre familienorientierten Maßnahmen ausgezeichnet werden. „Wir holen mit dem Wettbewerb Betriebe vor den Vorhang, die mit wirkungsvollen und kreativen Lösungen ihre Beschäftigten dabei unterstützen, ihr Familienleben bestmöglich zu gestalten. Manche Unternehmen übernehmen Betreuungskosten andere bieten flexible Arbeitszeit- oder Arbeitsortlösungen an. Auch die Förderung der Väterkarenz ist für die gemeinsame Elternschaft von großer Bedeutung“, erläutert die Familien-Landesrätin. Um diese Betriebe einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und mit Preisen zu honorieren, startet die NÖ Familienland GmbH in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich den NÖ Landeswettbewerb 2019 „Familienfreundlicher Betrieb“.

Foto: Sabine Klimpt

Familienfreundlichkeit als USP
„Wir sind eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen in Mitteleuropa mit einem hohen Bedarf an gut ausgebildeten und motivierten Fachkräften, die ihre Familien gut versorgt wissen wollen. Deshalb punkten die Betriebe, die auf die Bedürfnisse ihrer Beschäftigten eingehen und so zu einem gelingenden Familienleben beitragen. Durch attraktive und familienorientierte Beschäftigungsmaßnahmen werden loyale und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewonnen, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen ausgebaut und andere Betriebe inspiriert“, betont Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl die Win-Win-Situation.

Wettbewerb startet jetzt
Die Teilnahme am Wettbewerb ist ab sofort für niederösterreichische Klein-, Mittel-und Großbetriebe als auch für Non-Profit-Organisationen sowie öffentlich-rechtliche Unternehmen möglich und erfolgt online unter www.noe-familienland.at/wettbewerb. Durch eine Fachjury werden die Einreichungen nach den Kriterien Beschäftigungsformen, Arbeitszeitmodelle, Karenz und Wiedereinstieg, Weiterbildungsmöglichkeiten, familienfreundliche Maßnahmen sowie Informationspolitik und Unternehmenskultur bewertet und die Sieger ermittelt.

Voraussetzung für die Teilnahme am Staatspreis 2020
Im Rahmen einer Festveranstaltung, gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich, werden die Best-Practice-Betriebe im Frühjahr 2020 von Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl, ausgezeichnet. Die Siegerbetriebe in den fünf Kategorien erhalten attraktive Preise für die Umsetzung weiterer familienorientierter Angebote. Die erst-, zweit- und drittplatzierten Unternehmen pro Kategorie sind zudem berechtigt, beim Staatspreis „Familie & Beruf 2020“ teilzunehmen. Weitere Informationen unter: www.noe-familienland.at/wettbewerb.