Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister

LR Christiane Teschl-Hofmeister: Wichtiger Bestandteil des Sicherheitskonzeptes an unseren Schulen

Seit dem Start des Präsenzunterrichts nach den Semesterferien wird in Niederösterreichs Schulen fleißig mittels Selbsttests getestet. In der vergangenen Woche wurden in Niederösterreich 69 Schülerinnen und Schüler mittels Anterio-Nasal-Test positiv getestet. Die Auswertungen der PCR-Nachtestungen haben neuerlich die Ergebnisse aus der ersten Woche bestätigt. Knapp 80 Prozent der Fälle haben sich durch die Nachtestung bestätigen lassen. So konnte auch in den letzten beiden Wochen ein möglichst sicherer Schulbetrieb ermöglicht werden. „Das Offenhalten unserer Schulen für den Präsenzunterricht wird nur mit strengen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen möglich sein und die Selbsttestungen sind wichtiger Bestandteil davon. Die Selbsttests sind freiwillig, mein dringender Appell ist es aber, auch diese Maßnahme mitzutragen, um die Gesundheit valler Beteiligten bestmöglich zu schützen und um unseren Kindern einen Schulbetrieb vor Ort zu ermöglichen“, erklärt dazu Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Zusätzlich zu den Testungen mittels Anterio-Nasal-Test gibt es in Niederösterreich die Möglichkeit, das nahe Umfeld von positiv getesteten Schülerinnen und Schülern von mobilen Teams neuerlich screenen zu lassen. Dieses Screening kann von der Direktion der betroffenen Schule jederzeit über die Coronaleitstelle der Bildungsdirektion NÖ angefordert werden. Die Testungen der Mobilen Teams finden dann mittels Gurgellösung statt und bieten zusätzliche Sicherheit.

Foto Copyright: NLK Burchhart