SeniorInnen feiern Sponsion an der IMC Fachhochschule Krems

668
Senioren-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Geschäftsführerin Ulrike Prommer (IMC FH Krems) mit den AbsolventInnen der SeniorenUNI 2020

LR Teschl-Hofmeister: Lust auf neue Erkenntnisse und die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen halten jung

KREMS. Insgesamt 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der dritten NÖ SeniorInnenUNI der IMC FH Krems konnten den Lehrgang mit der Abgabe einer Projektarbeit im ehrenamtlichen Bereich abschließen, den Titel „Senior Expert“ erlangen und heute ihre Sponsion an der Fachhochschule feiern. Die „Senior Expert“-Zertifikate wurden von Senioren-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, IMC FH Krems Geschäftsführerin Ulrike Prommer sowie Kollegiumsleiter Martin Waiguny verliehen. „Mich freut es außerordentlich und es macht mich stolz die neuen „Senior Experts“ auszeichnen zu dürfen. Der Wissensdrang und die Neugier der Seniorinnen und Senioren begeistern mich. Die Lust auf neue Erkenntnisse und die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen halten jung“, führte die Landesrätin im Rahmen der feierlichen Zertifikatsverleihung aus.

Ehrenamt im Mittelpunkt
„In diesem 3. Lehrgang stand das ehrenamtliche Engagement ganz im Mittelpunkt. Dies war uns insofern wichtig, da gerade die ältere Generation ganz wesentlich bei der Gestaltung des generationenübergreifenden Zusammenlebens in einer Gemeinde beiträgt. Die Offenheit für neues Wissen und die Bereitschaft, die eigenen Erkenntnisse und Erfahrungen an die jüngeren Generationen weiterzugeben, sind sehr wertvoll für eine Gemeinschaft“, so Landesrätin Teschl-Hofmeister.

In den acht Modulen, angelehnt an die Kernkompetenzen der IMC FH Krems „Wirtschaft, Digitalisierung & Technik, Gesundheit und Life Sciences“, konnten die Seniorinnen und Senioren ihr Wissen in verschiedensten Themengebieten vertiefen und erweitern – eines der Hauptziele war dabei, dass die neu gewonnenen Kenntnisse für die Teilnehmenden auch in ihrem ehrenamtlichen Engagement, beispielsweise bei Vereinen oder in der Gemeinde, gut in die Praxis umsetzbar sind.

„Mit diesem hochwertigen Bildungsangebot vereinen wir alle Generationen am Campus Krems und es sollen sich Menschen in der zweiten Lebenshälfte angesprochen fühlen, die neue Tätigkeits- und Engagementfelder für sich entdecken wollen, als auch diejenigen, die schon engagiert sind und nicht auf die Aneignung von vertieftem Wissen und Kompetenzen in verschiedenen Disziplinen verzichten wollen“, erklärt Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC Fachhochschule Krems.

So sollen auch zukünftig Seniorinnen und Senioren an der IMC FH Krems die Möglichkeit haben, ihre Kompetenzen und ihr Wissen in ihrer nachfamiliären und nachberuflichen Lebensphase zu erweitern und zu entwickeln. Der nächste Weiterbildungslehrgang der SeniorInnenUNI soll daher ab November 2020 starten. Besonders ist dabei, dass auch Alumni der ersten drei Kohorten wieder Lehrveranstaltungen besuchen können.

Die SeniorInnen Uni startete erstmals 2012 und wird vom Land Niederösterreich gefördert. Die Anmeldung zur 4. SeniorInnenUNI ist auf der Website www.seniorinnenuni.at möglich.

Foto: NLK Reinberger