andeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit dem neuen Landesrat Jochen Danninger.

Wahl eines neuen Mitgliedes der NÖ Landesregierung

Der Landtag von Niederösterreich trat unter dem Vorsitz von Präsident Mag. Karl Wilfing zu einer Sitzung zusammen.

Präsident Mag. Karl Wilfing (VP) informierte darüber, dass Landesrätin Petra Bohuslav mit Schreiben von 20. Februar mitgeteilt hat, dass sie mit dem Tag der Neuwahl eines Regierungsmitgliedes aus der NÖ Landesregierung ausscheiden werde.

Landesrätin Dr. Petra Bohuslav (VP) erinnerte an ihren Einzug in die NÖ Landesregierung als Quereinsteigerin aus der Wirtschaft und als Nachfolger von Liese Prokop. Sie könne auf „15 unglaublich spannende Jahre“, 537 Regierungssitzungen, unzählige Projektbesprechungen, Spatenstiche und Pressekonferenzen zurückblicken. Das spannendste sei für sie immer die Begegnung mit den Menschen gewesen. Sie sei dankbar und stolz darauf, dass sie mitgestalten durfte. Dank sprach sie Landeshauptmann a.D. Erwin Pröll aus, der sie in die Landesregierung geholt und ihr das Vertrauen geschenkt habe sowie auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Sie dankte weiters den vielen Wegbegleitern, Experten und Mitarbeitern, die sie in den vergangenen 15 Jahren begleitet und unterstützt hätten.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bedankte sich bei Petra Bohuslav für ihre Arbeit in der NÖ Landesregierung.

Präsident Mag. Karl Wilfing (VP) bezeichnete Bohuslav als „hoch anerkannte und hoch erfolgreiche Person“, die sich nun aus der Landesregierung zurückziehe. Er skizzierte ihren beruflichen Werdegang in der Landesregierung und würdigte vor allem ihre Erfolge in bewegten und herausfordernden Zeiten, insbesondere im Jahr 2009. In diesem Jahr habe die Wirtschaftsleistung in Niederösterreich 42,3 Milliarden betragen, 2019 wären es bereits fast 60 Milliarden gewesen. Auch im Tourismus und Sport würden viele Projekte ihre Handschrift tragen. An Beispielen nannte er die NÖ Card, steigende Nächtigungszahlen und großartige Sportveranstaltungen. Er dankte ihr für die Einsatzbereitschaft und wünschte ihr beruflich und auch persönlich alles Gute.

Es folgte die Wahl eines Mitgliedes der NÖ Landesregierung. Mag. Jochen Danninger wurde bei 55 abgegebenen Stimmen mit 49 Stimmen zum Landesrat gewählt. Er nahm die Wahl an und leistete das Gelöbnis in die Hand der Landeshauptfrau.

Angelobung des neuen Landesrates Jochen Danninger durch die Landeshauptfrau.

Landesrat Mag. Jochen Danninger bedankte sich bei seiner Antrittsrede für das entgegengebrachte Vertrauen und die Möglichkeit, als neues Regierungsmitglied Niederösterreich mitgestalten zu können. Dank sprach er auch seiner Vorgängerin Petra Bohuslav aus, die in ihrer 15jährigen Tätigkeit wichtige Akzente gesetzt habe. Er begegne diesem Tag mit „Freude, Demut und Dankbarkeit“. Seiner Aufgabe als Landesrat in einem Schlüsselressort werde er mit ganzer Kraft und Hingabe nachkommen. Ein sicherer Arbeitsplatz gehöre zu den wichtigsten Dingen im Leben der Landsleute. Basis dafür sei eine verlässliche Wirtschaftspolitik. Ein Personen-Unternehmen, Start-ups, KMU’s und die großen Global Player bildeten das Rückgrat der Wirtschaft. Er werde für alle Unternehmen ein offenes Ohr haben. Er wolle auch das touristische Potenzial des Landes gemeinsam mit Tourismuspartner heben, möglichst viele junge Menschen für Sport begeistern und sich ganz besonders auch dem Nachwuchssport widmen. Landesrat für Niederösterreich zu sein, sei eine der schönsten und spannendsten Aufgaben, die es gebe.

Fotos: © NLK Pfeiffer