AUTOTEST Mazda Mx-5 G184 Revolution Top

Erste Sommertage mit dem Roadster Klassiker Mazda MX-5! Wir durften das Cabrio in der höchsten „Eskalationsstufe“ ausführlich testen: Im MX-5 G184 Revolution Top treffen dabei 184 PS auf nur 1052 kg Eigengewicht– ein echtes Fahrerlebnis für die Sinne!

Die Mazda-Mannen haben sich kürzlich erneut dem Roadster MX-5 angenommen und ihm ein dezentes Facelift verpasst. Aber nicht nur optisch gibt es Neuerungen, auch der Motor erhielt einige Modifikationen.

Als wir das Fahrzeug zum Test in Empfang nehmen, gefällt uns sofort die neue Farbe „Soul Rot Crystal Metallic“, sie passt zum flachen Roadster und harmoniert mit den dunklen Felgen, dem schwarzen Stoffverdeck und anderen dunklen Applikationen wie der A-Säule.

Das Einsteigen gelingt recht problemlos und die engen Platzverhältnisse wollen wir in diesem Auto GENAUSO haben. Ein flüchtiger Blick über den Instrumententräger und da fallen einige neue, praktische Assistenzsysteme und Features auf: Rückfahrkamera, Bose HiFi-Anlage – aber noch immer gibt es kein Handschuhfach und für Getränkehalter wäre sowieso nirgendwo Platz.

Jetzt aber runter mit dem Stoff: Das manuelle Verdeck lässt sich mittels eines Hebels spielend leicht zentral beim Abblendspiegel entriegeln und ist danach in einer Sekunde nach hinten zusammen geklappt – noch ein Druck mittig auf die Abdeckung und der Klassiker zeigt sich offen in seiner schönsten Form: Ausgestellte Radkästen, breites Heck, lange Motorhaube, kurzer Radstand, tiefe Sitzposition – SO baut man einen muskulösen Roadster.

Wir starten den erstarkten 2.0 Liter Motor und hören einen vorerst etwas unrunden Leerlauf, die zweiflutige Auspuffanlage macht bereits Lust auf mehr. Nach dem Warmfahren ein Druck aufs rechte Pedal: Das Ausdrehen der Gänge in Richtung Drehzahlbegrenzer macht den Sound lauter und unser Grinsen breiter – der MX-5 steht gut im Futter und hängt richtig gierig am Gas. Aber auch an Durchzugskraft mangelt es dem MX-5 nie, obwohl das exakte 6-Gang Getriebe knackig zu schalten ist.

Im Übrigen weht der Fahrtwind bei geöffnetem Verdeck nicht so orkanartig im Cockpit wie angenommen, selbst bei offenen Seitenscheiben – dem Windschott an Bord sei Dank. Auch an der Tankstelle gibt der sich der stärkste MX-5 keine Blöße: Mit Verbräuchen zwischen 6 und 7 Litern Super darf man es ruhig auch mal eilig haben.

Fazit: Mit dem Mazda MX-5 ist man immer gut angezogen. Bei der morgendlichen Fahrt ins Büro, zum Tennisplatz oder zum Urlauben zu zweit. Die gute Laune fährt dabei serienmäßig immer mit. Als der Roadster MX-5 erstmalig vor fast 30 Jahren auf unseren Straßen auftauchte, dachte wohl kaum jemand an die Geburtsstunde einer Legende. Aufgrund der hohen Nachfrage, neu oder gebraucht, erzielt der MX-5 auch aktuell sehr gute Verkaufspreise. Mittlerweile ist das Cabrio zum leistbaren aber wertstabilen Klassiker geworden, der Verkaufserfolg spricht für sich. Bravo Mazda. Zoom zoom in die nächste Kurve …

Fotos: slz

Technische Daten
Mazda MX-5 G184 Revolution Top
Hubraum 1.998 ccm
Leistung 135 kW/184 PS
Beschl. 0-100 km/h 6,5 Sek.
Höchstgeschwindigkeit 219 km/h
Verbrauch komb. 6,9 l/100 km
CO2-Emission 156 g/km
Listenpreis Subaru Levorg ab 26.590 Euro
- Bezahlte Anzeige -