Spieljoch und Osttirol mit dem Gradonna und der Dolomiten Residenz

204
Foto: Schultz Gruppe

EIN BERG VOLLER FUNKELNDER EDELSTEINE IN HOCHZILLERTAL-KALTENBACH

Ab Dezember 2019 glitzern in der Skiregion Hochzillertal-Kaltenbach nicht nur die Schneekristalle. Auf 1.760 Metern Höhe bieten drei top moderne Lofts exklusive Übernachtungsmöglichkeiten. Im „Bergkristall“, „Amethyst“ und „Granat“ trifft moderne Architektur auf luxuriösen Komfort. Private Panorama-Saunen, ein Frühstücksservice und die Skipiste direkt vor der Haustüre garantieren Hochgenuss in der Zillertaler Bergwelt.

Brillante Appartements
In der Skiregion Hochzillertal krönen ab der kommenden Wintersaison drei neue Schmuckstücke die Bergstation Mountain View. Modern und gemütlich bieten die noblen Lofts Gästen den perfekten Rückzugsort mitten im Skigebiet. Im „Amethyst“ haben bis zu vier Personen Platz, das „Granat“ beherbergt bis zu sechs und im „Bergkristall“ können sich bis zu acht Winterurlauber bequem entfalten. Die drei Appartements sind ausgestattet mit modernen, vollwertigen Küchen, großzügigen Wohn- und Essbereichen, exklusiven Badezimmern und jeweils einer privaten Panorama-Sauna mit Blick auf die Zillertaler Alpen. Wer gerne selber kocht, findet in den top-ausgestatteten Küchen alles, was das Herz begehrt. Aber auch Genießer kommen nicht zu kurz – eine 4-Gang Halbpension verwöhnt mit „haubenverdächtigen“ Menüs.

Die ersten Spuren ziehen
Gut gestärkt, dank inklusivem Frühstückskorb, carven Gäste der Mountain Lofts noch vor allen anderen über die funkelnden Hänge. Bereits um 7.30 Uhr warten perfekt präparierte Pisten und frischer Pulverschnee auf die ersten genüsslichen Schwünge. Mit über 90 Pistenkilometer und 39 Liftanlagen ist die Skiregion Hochzillertal ein wahr gewordener Wintertraum für Groß und Klein.

Foto: Schultz Gruppe

WOHL DAS GESCHMACKVOLLSTE SKI OPENING ÖSTERREICHS

Mit zwei Events der Extraklasse bietet die Schultz Gruppe kommenden Winter genussvolle Erlebnisse in Tirol. Zu Beginn der Wintersaison begeistert das 3. Ski Food Festival vom 14.-15. Dezember 2019 mit kulinarischen Höhepunkten während der 9. Winzer Wedelcup vom 2. – 5. April 2020 den Winter mit Wein, Golf und Ski feierlich ausklingen lässt.

Gaumenfreuden zum Saisonstart
Hochzillertal Kaltenbach und Spieljoch Fügen sind für perfekt präparierte Pisten, Familienfreundlichkeit und die gute Erreichbarkeit bekannt. Außerdem bieten die Skiregionen eine hervorragende Küche in den Restaurants und Berghütten. Das Ski Food Festival im Dezember ist die glänzende Kombination aus beiden Aspekten. Skifahren in Verbindung mit kulinarischen Gaumenfreuden führt schon seit einigen Jahren zum neuen Trend: „Ski Food statt Street Food“. Spezialitäten aus über 14 verschiedenen Ländern verwöhnen die Gäste im Tal und am Berg. Abwechslungsreiche Kostproben an den Liftstationen sowie die 3-Gänge-Gourmetmenüs auf den Skihütten sorgen für jede Menge Geschmackserlebnisse.

Ein Event der Sinne
Wenn im Frühjahr die Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze kitzeln, geht der Kulinarikgenuss beim legendären Winzer Wedelcup weiter. Das alljährliche Genuss-Event der Extraklasse kombiniert Ski, Wein und Golf zu einem einzigartigen Wochenende im Frühjahr. Motivierte Skifahrer, begeisterte Golfer und Hobby Feinschmecker treffen hier auf Österreichs angesehenste Winzer. Zuerst wird auf der Piste und anschließend auf dem Grün um den heiß begehrten Sieg gekämpft. Mit Gala, Riesentorlauf und Golfturnier hat das Genuss-Event der Schultz Gruppe nicht ohne Grund in den letzten Jahren Kultstatus im Zillertaler Winter erreicht.

Foto: Gert Perauer

FUNKELNDE NEUIGKEITEN AUS HOCHZILLERTAL-KALTENBACH

Mit zwei Events der Extraklasse und vielen Neuheiten bietet die Schultz Gruppe kommenden Winter eindrucksvolle Erlebnisse in Tirol. Am Anfang der Saison begeistert das SkiFood Festival mit kulinarischen Höhepunkten während der Winzer Wedelcup im April den Winter mit Wein, Golf und Ski feierlich ausklingen lässt. Außerdem versprechen drei neue Lofts in Hochzillertal noch mehr Komfort für Winterfans.

Gaumenfreuden zum Saisonstart
Hochzillertal Kaltenbach und Spieljoch Fügen sind für perfekt präparierte Pisten, Familienfreundlichkeit und die gute Erreichbarkeit bekannt. Außerdem bieten die Skiregionen eine hervorragende Küche in den Restaurants und Berghütten. Das SkiFood Festival im Dezember ist die glänzende Kombination aus beiden Aspekten. Skifahren in Verbindung mit kulinarischen Gaumenfreuden führt schon seit einigen Jahren zum neuen Trend: „Ski Food statt Street Food“. Spezialitäten aus 13 verschiedenen Ländern verwöhnen die Gäste im Tal und am Berg. Abwechslungsreiche Kostproben an den Liftstationen sowie die 3-Gänge-Gourmetmenüs auf den Skihütten sorgen für jede Menge Geschmackserlebnisse.

Ein Event der Extraklasse
Wenn im Frühjahr die Sonnenstrahlen auf der Nasenspitze kitzeln, geht der Kulinarikgenuss beim legendären Winzer Wedelcup weiter. Das alljährliche Genuss-Event der Extraklasse kombiniert Ski, Wein und Golf zu einem einzigartigen Wochenende im Frühjahr. Motivierte Skifahrer, begeisterte Golfer und Hobby Feinschmecker treffen hier auf Österreichs angesehenste Winzer. Zuerst wird auf der Piste und anschließend auf dem Grün um den heiß begehrten Sieg gekämpft. Mit Gala, Riesentorlauf und Golfturnier hat das Genuss-Event der Schultz Gruppe nicht ohne Grund in den letzten Jahren Kultstatus im Zillertaler Winter erreicht.

Wohnkomfort mit Weitblick
Ab der Wintersaison 2019/20 können Übernachtungsgäste im Skigebiet Hochzillertal Kaltenbach zwischen drei Mountain Loft Juwelen wählen. Die exklusiven Apartments „Amethyst“, „Granat“ und „Bergkristall“ auf 1.760 m Höhe bieten mit eigenen Küchen und Panorama-Saunen einen gemütlichen Wohnkomfort. Modern, luxuriös und exklusiv versprechen die neuen Lofts einzigartige Erlebnisse mitten im Skigebiet – grandiose Ausblicke auf die funkelnde Bergwelt inklusive.

Foto: Becknaphoto

WINTERGENIESSER AUFGEPASST: GEBURTSTAGSFEIER IN HOCHZILLERTAL-KALTENBACH – WINTER-KLETTERSTEIGE UND ALPINSTEIG FEIERN 1 JAHR

Mit der Skiregion Hochzillertal-Kaltenbach hat Tirol seit Jänner 2019 den zweiten offiziellen Winter-Klettersteig, einen Alpinsteig sowie einen Kinderklettersteig bekommen. Eingebettet in das Skigebiet und umgeben von einem atemberaubenden 360° Panorama erleben Wintersportler die Aussicht auf ein Gipfelmeer der Extraklasse.

Bis zum Gipfelkreuz und noch weiter
Während der 1,5 Stunden Durchgangszeit auf dem Winter-Alpinsteig erwandern Kletterer 420 Höhenmeter und legen eine Strecke von fast 1,5 Kilometern zurück. Mit der Schwierigkeitsstufe A eignet sich der Alpinsteig für Sportler mit ersten alpinen Erfahrungen. Startpunkt ist die Talstation der Seilbahn in Kaltenbach – nach dem Ticketkauf steht dem Wanderspaß nichts mehr im Weg. Bei der Bergstation der Gondelbahn Wimbachkopf beginnt die Tour direkt am neuen kulinarischen Hotspot Albergo: Der Einstieg zum durchgängig versicherten Alpinsteig befindet sich an der Klettersteiginfotafel. Über unzählige Höhepunkte geht es entlang des Grates zum Gipfelkreuz des Wimbachkopfs (2442 m). Nach einer kurzen Verschnaufpause und dem Genuss des Ausblicks steigen Winterwanderer auf 2350 m hinab zur Wedelhütte. Mit einer einladenden Sonnenterasse lockt die Berggastronomie zum entspannenden Einkehren.

Kletterspaß für Kinder und Erfahrene
Wer noch nicht genug hat und schon Übung im Klettern besitzt, lässt sich am besten den Zillertaler Winterklettersteig nicht entgehen – er zählt zum zweiten offiziellen und im Winter begehbaren Klettersteig Tirols. Bei dem südseitig angelegten Klettersteig klettern Sportler über mehrere steile Kurzaufschwünge hinauf zum neuen Albergo. Im Skigebiet Hochzillertal-Kaltenbach zählt der Spaß für die ganze Familie. So wurde auf die kleinen Gäste nicht vergessen. Unterhalb des für Erwachsene angedachten Winterklettersteiges können auch kleine Entdecker bei einem ca. 20 Meter hohen Felsen ihre ersten Versuche an einem kindergerechten Klettersteig erleben.

Die Benützung aller Kletterwege erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz der Absicherung mit Stahlseilen und wenigen Trittklammern sind eine Klettersteigausrüstung, festes Schuhwerk und Leichtsteigeisen sehr zu empfehlen.

Foto: Schultz Gruppe

AUF ENTDECKUNGSREISE AM SPIELJOCH FÜGEN

Familien folgen am Spieljoch in Fügen den Spuren des Winters. Mit schneeweißen Pisten, einer actionreichen Rodelstrecke, einem Winterwanderweg und gemütlichen Hütten warten im Zillertal zahlreiche Schätze auf Entdeckung. Neben abenteuerlichen Erlebnissen sammeln Groß und Klein auch wunderschöne Momente mit der Familie.

Abenteuer Wintersport
Am Familienberg Spieljoch im Zillertal warten 25,6 perfekt präparierte Pistenkilometer sowie acht Liftanlagen auf kleine und große Abenteurer. Überschaubare Hänge und breite Pisten machen das von skiresort.de ausgezeichnete Skigebiet zum perfekten Einsteigergelände. Mit Zauberteppich und Übungslift werden die ersten Schritte im Schnee zum lustigen Erlebnis. Aber auch Schneeprofis kommen auf ihre Kosten: Die Rennstrecke am Onkeljochlift, die längste beschneite Talabfahrt im Zillertal sowie die FUNSLOPE und der FUNPARK garantieren jede Menge Action am Berg.

Abseits der Piste
Für die kleinsten Urlauber, die noch nicht auf die Piste gehen, ist ebenfalls gesorgt: Der Zwergerlclub an der Bergstation der Gondelbahn bietet Kindern von 3 Monaten bis 7 Jahren aufmerksame Betreuung. Sollten die Skier mal beim Wachsen sein, gibt es am Spieljoch außerdem genügend Alternativen für die ganze Familie. Ein Winterwanderweg etwa führt durch den funkelnden Schnee bis hinauf zum Gipfel. Wer etwas rasanter unterwegs sein möchte, wird an der Bergstation der Spieljochbahn fündig: Von hier aus erstreckt sich eine 5,5 km lange Rodelbahn bis zur Mittelstation. Der Rodel-Verleih befindet sich direkt beim Intersport Bründl an der Bergstation.

Kulinarische Schätze
Nach reichlich Erlebnissen an der klaren Bergluft warten kulinarische Highlights im ganzen Skigebiet. Mit Lounge und Sonnenterrasse lädt das Mountain Loft auf 1.865 m zum Verweilen ein. Direkt in der Bergstation gelegen verwöhnt das Mountain Loft-Frühstück Early-Morning-Skifahrer bereits ab 8.30 Uhr. Auf dem Sonnendeck genießen hungrige Sportler frische Pizza – beeindruckendes Panorama inklusive. Etwas uriger geht es an der Jausenstation Geosalm und auf der Kohleralm zu. Im Tiroler Stil servieren die Wirte regionale Schmankerl und eine große Portion Gemütlichkeit.

Foto: Schultz Gruppe

KULINARISCHE GEHEIMTIPPS AM BERG IN HOCHZILLERTAL-KALTENBACH

Stylische Gourmetrestaurants und urige Hütten verwöhnen die Besucher in luftigen Höhen mit ihren Spezialitäten. Egal ob im Sprudelbad Sekt schlürfen, auf dem beheizten Wasserbett im Freien kuscheln oder von dem Lammfell-Deckchair aus das Panorama über die Zillertaler Alpen genießen – in Hochzillertal ist bereits seit einigen Jahren ein neues Zeitalter für Skihütten angebrochen. Winterfans erwarten in Hochzillertal-Kaltenbach mit der Kristall-, Wedel-, Kashütte, Albergo und Mountain View top moderne und dennoch traditionelle Einkehrmöglichkeiten hoch oben am Berg, in denen luxuriös genächtigt werden kann. Zillertaler Gastfreundschaft trifft auf genussvolle Gastronomie und garantieren einen unvergesslichen Winterurlaub für Kinder und Erwachsene. Neue Übernachtungsmöglichkeit: Das Bergrestaurant Mountain View bietet ab kommender Saison eigene und geräumige Lofts. Nicht nur die klingenden Namen der drei Apartments Amethyst, Granat und Bergkristall sind hier edel.

Mountain View: Luxus und viel mehr
Ein kulinarisches Highlight ist das extravagante Bergrestaurant Mountain View an der Zentralstation auf 1.760 Meter Höhe. Die großzügige Sonnenterrasse bietet die perfekte Möglichkeit nach einem anstrengenden Skitag in der Sonne zu verweilen und überzeugt mit einem grandiosen Ausblick auf die Dreitausender der Zillertaler Alpen. Neben Burger, Pasta und Pizza dürfen auch Zillertaler Traditionsgerichte auf der Speisekarte nicht fehlen. Ein eigener Gästekindergarten für die kleinen Zwerge rundet das Gesamterlebnis am Mountain View für Klein und Groß ab. Wer die atemberaubende Kulisse für ein paar Tage sein Zuhause nennen möchte, findet mit den brandneuen Appartements das ideale Refugium mit der Familie. Nach bunten-funkelnden Edelsteinen benannt, bietet der Amethyst für vier, der Granat für bis zu 6 und der Bergkristall für bis zu 8 Personen genügend Platz, um sich im Winterurlaub zu entfalten. In den modernen, vollwertigen Küchen mit Kühlschrank gelingt der selbstgemachte Kaiserschmarrn im Handumdrehen – wer lieber bekocht wird, genießt bei der Halbpension ein genüssliches Viergangmenü. Das absolute Erholungs-Feeling erleben Gäste in den eigenen Panorama-Saunen, über die jedes Appartement verfügt. Gestärkt und ausgeschlafen ziehen Skifahrer am nächsten Tag noch vor allen anderen ab 07.30 Uhr ihre Spuren durch den frischen Pulverschnee.

Kristallhütte: Romantik und Lifestyle
Die mehrfach als beste Skihütte der Welt ausgezeichnete Kristallhütte ist der Dreh und Angelpunkt, wenn es um High-Class-Erlebnisse auf 2.147 Metern geht: Bei Jazzbrunches, DJ-Musik, Vernissagen und Weinverkostungen kommen Genussskifahrer, Promis, Feinschmecker und Weinkenner gleichermaßen auf ihre Kosten. Während die einen die haubenverdächtigen Menüs – zubereitet in der offenen Showküche – genießen, entspannen die anderen mit einem Glas Wein am Kamin oder im Wintergarten. Beliebt sind auch die Nächtigungen in den Superior Zimmern und Alpine Lodge Suiten auf Viersterneplusniveau mit Zugang zum eigenen Wellnessbereich. Die großzügige Zirbensauna, ein Aroma Dampfbad sowie ein gemütlicher Relaxbereich und ein Kuschelnest mit Wasserbett für 2 Personen mit Blick auf die Zillertaler Bergewelt lässt keine Wünsche offen.

Wedelhütte: Genussvoller Einkehrschwung
Nur wenige Schwünge und eine Liftfahrt weiter steht auf 2.350 Metern die luxuriöse Wedelhütte. Gekennzeichnet durch den traditionellen Stil mit natürlichen Materialien und dem edlen Design machen den besonderen Charme der Luxus-Hütte mit extravaganter Chalet-Atmosphäre aus. Vom Superfood Salat über den Wedelhütten Burger bis hin zum klassischen Kaiserschmarren aus Dinkelmehl bereiten die Köche frische Gaumenfreuden für jeden Gusto zu. Von der einladenden Sonnenterrasse, zwischen den Hausbergen Wimbach- und Marchkopf, genießen Gäste den ultimativen Weitblick auf die Dreitausender der Zillertaler Alpen. In der Sunbed-Area entspannen Skifahrer zu guten House-Tunes. Und wer noch nicht nach Hause wedeln möchte, findet in den Suiten absoluten Komfort. Infrarotkabine, Sauna, Dampfbad, Whirlpool und ein eigener Fitnessraum bringen die Entspannung nach einem aufregenden Skitag.

Albergo: Dolce Vita über dem Tal
Das moderne Panoramarestaurant und Hotel „Albergo“ bietet den Gästen feinste Gerichte auf 2.400 Metern. Unter dem Motto „neu und anders“ serviert das Lokal hausgemachte Pasta, Teigtaschen, Fischgerichte und weitere italienische Spezialitäten. Nicht nur die Speisen sind mutig und geschmackvoll, sondern auch das Ambiente und Design. In einer der vier luxuriösen Suiten des Albergos lässt sich der Urlaub ideal genießen. Für Tiefenentspannung sorgt sowohl der Spa-Bereich als auch die einzigartige Sonnenlounge.

Kashütte: Ein Ort voller Geschichte
In der 180 Jahre alten Kashütte haben Senner vor über 100 Jahren noch Käse im traditionellen Kupferkessel hergestellt. Heute wurde die Hütte originalgetreu am Hirschbichl wiederaufgebaut und lädt zum gemütlichen Beisammensein mit spektakulärem Ausblick ein. In familiärer Atmosphäre auf 2.000 Metern sorgen die Gastgeber für das leibliche Wohl der hungrigen Besucher. Gekocht wird mit großer Hingabe und biologischen Zutaten. Wer die Sonne über den Zillertaler Alpen untergehen sehen und am Morgen gleich auf die frischpräparierte Piste starten möchte, gönnt sich gleich eine Übernachtung in der Kashütte. Die zwei romantischen Suiten mit privater Terrasse bieten ein einzigartiges Flair. Und der grandiose Panoramablick auf die Zillertaler Bergwelt setzt dem Erlebnis Kashütte endgültig die Krone auf.

Foto: Gert Perauer

THE BEAUTY AND THE SNOW IM GRADONNA****S MOUNTAIN RESORT IN KALS AM GROSSGLOCKNE

DIE PERFEKTE AUSZEIT FÜR DIE ROMANTISCHE STUNDEN
Geborgenheit und Abenteuer in Verbindung mit Moderne und Tradition ergänzen sich im Gradonna****s Mountain Resort in Kals perfekt. Umgeben von der romantischen Berglandschaft Osttirols, lässt das Resort, Châlets & Hotel jedes Wander- und Skisportherz höherschlagen. Ein weiteres Highlight: ein entspannter Skitag endet unmittelbar vor der Haustüre. Ein direkter Anschluss an das Skigebiet Großglockner Resort Kals-Matrei, ein eigener Skischul- und Skipassservice, sowie ein kostenloses Anfängerskigelände im Resort bieten den exklusiven Rahmen für ein unbeschwertes Schneevergnügen. Ein besonderer Tipp für Familien: Der Kindertarif beim Skipass Ski)Hit gilt bis zum 18. Lebensjahr. Auf Winterbegeisterte wartet außerdem eine abwechslungsreiche Langlaufloipe, eine abenteuerliche Rodelbahn und viele weitere sportliche Aktivitäten.

Ergänzend zum actionreichen Skispaß gibt es in der Winterzeit das einzigartige Verwöhn-Angebot „The Beauty and the Snow“. Es beinhaltet drei Übernachtungen im gemütlichen Doppelzimmer “Klassik” mit duftenden Zirbenholzmöbeln und einer optisch abtrennbaren Relax Zone. Inkludiert ist die „Gourmet Pension“. Neben dem reichhaltigen Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten, einer Nachmittagsjause und einem 5-Gang Hauben Menü mit Wahlmöglichkeit oder Schmankerl Buffet, bietet diese auch einen Zugang zum Wellness-, Sauna- und Poolbereich. Nach einem aufregenden Tag im Schnee tut es besonders gut zu entspannen, neue Kraft zu tanken und die Seele baumeln zu lassen.

In der Pauschale enthalten ist:
3x Übernachtung im Doppelzimmer Klassik mit Frühstücksbuffet und regionalen Köstlichkeiten sowie Abendessen im Rahmen der Halbpension.
2 Tagesskipass Ski)hit für das Großglockner Resort Kals Matrei mit Blick auf mehr als 60 Dreitausender
2x Mittagslunch auf der Adlerlounge (Bergstation der Seilbahn), dem höchstgelegenen Wintergarten mit feiner Gourmetküche
1x Magdalena’s Köperpeeling mit dem Duft „Bergzauber“
1x Magdalena‘s Augenblicke – eine Massage zum Genießen und Entspannen
1x Gradonna Zeitung mit Insider Tipps und Geschichten
Pro Person im Doppelzimmer Klassik ab € 639,–
Aufpreis für Einzelbelegung im Doppelzimmer € 135,– pro Person

Foto: Gert Perauer

WOHLFÜHL-PLATZL DIREKT AN DER PISTE IM OSTTIROLER HOCHPUSTERTAL

DIE DOLOMITEN RESIDENZ****S SPORTHOTEL SILLIAN
Wintersportherzen träumen von der ersten Spur im frischen Pulverschnee. In der Dolomiten Residenz****s Sporthotel Sillian werden diese Träume Wirklichkeit: Vom Frühstückstisch geht es für Klein und Groß direkt hinein ins Schneevergnügen, denn die familienfreundliche Unterkunft im Osttiroler Hochpustertal liegt unmittelbar an der Skipiste. Nach einem erlebnisreichen Tag an der frischen Bergluft warten im Ski in – Ski out Hotel kulinarische Köstlichkeiten und ein Wellnessbereich für die ganze Familie.

Das Winterparadies auf der Südseite der Alpen
Das Hochpustertal in Osttirol zählt mit knapp 2.000 Sonnenstunden zu den sonnenreichsten und zugleich schneesichersten Skigebieten Österreichs. Aufgrund der optimalen Lage genießen Gäste der Dolomiten Residenz****s Sporthotel Sillian den exklusiven Vorteil, die ersten Schwünge auf den perfekt präparierten Pisten zu ziehen und sich als Letzte an der verschneiten Berglandschaft zu erfreuen. So startet und endet der Skitag direkt am Hoteleingang. Und zwischendurch? Kurze Wege bedeuten genug Zeit am Berg und bieten mittags die Möglichkeit für einen problemlosen Zwischenstopp im Hotel. Abgerundet wird das unbeschwerte Schneevergnügen durch die günstigen Skipass-Angebote: Besonderes Highlight für Familien ist der Skipass Ski)Hit, denn den Kindertarif gibt es bis zum 18. Lebensjahr. Während die Großen sich auf den rund 22 Kilometer langen blauen und roten Pisten des Skizentrums Hochpustertal austoben, kommen die ganz kleinen in der Kinder Skischule „Bobo Club Hochpustertal“ voll auf ihre Kosten. Sonne satt und glückliche Gesichter – ein Garant auf der Südseite der Alpen.

Entspannung pur auf 3.000 m2
Nach der letzten Abfahrt im glitzernden Weiß heißt es dann: raus aus den Skischuhen und rein in die Badeschlappen. Das erste Familien-Wellnesshotel in Osttirol überzeugt Eltern und Nachwuchs gleichermaßen mit einem Kinderhallenbad, professioneller Kinderbetreuung sowie einem Teenie-Club ab 12 Jahren. Mit dem exklusiven Sauna-Bereich, dem Private-Spa und der hoteleigenen Vitalresidenz Schloss Heinfels setzt das Sporthotel hingegen neue Wellnessmaßstäbe. So wird die Dolomiten Residenz****s abseits des Skitrubels zu einem wahren Wohlfühl-Platzl für die ganze Familie.

Foto: Gert Perauer

SKIFAHREN IN OSTTIROL: VOM BETT AUF DIE PISTE

Frühstücken, Skier anschnallen und rein ins Schneevergnügen. Die Ski-in Ski-out Hotels Gradonna****s Mountain Resort und die Dolomiten Residenz****s Sporthotel Sillian in Osttirol liegen direkt an der Piste und machen das Wintererlebnis zu einem besonderen Genuss: Endlose Pisten, weicher Pulverschnee und hohe Schneesicherheit gepaart mit hohem Niveau in der Küche – kulinarische, regionale Köstlichkeiten verwöhnen die Gäste. Ein weiteres Highlight: Die neue 6er-Sesselbahn im Skigebiet Kals-Matrei.

Direkt vom Hotel aus heißt es: Ab auf die Piste!
Als Erster seine Spuren durch den frischen Pulverschnee ziehen und als Letzter die verschneite Berglandschaft genießen – das alles ist möglich im Gradonna****s Mountain Resort in Kals am Großglockner. Mit dem attraktiven Ski-in Ski-out Komfort starten Winterbegeisterte auf noch unberührte Pisten in den Skitag: Noch vor allen anderen carven Hotelgäste durch den frischen Pulverschnee. Der direkte Anschluss an das Skigebiet Großglockner Resort Kals-Matrei, ein eigener Skischul- und Skipassservice sowie ein kostenloses Anfängerskigelände bieten den exklusiven Rahmen für ein unbeschwertes Schneevergnügen. Ganz oben auf über 2.400 m wartet die Adlerlounge – hier stehen Genuss, Tradition und Hochgefühle an erster Stelle. Mit freiem Blick auf mehr als 60 Dreitausender gilt das größte Skigebiet in Osttirol als abwechslungsreich und familienfreundlich. Ein besonderes Highlight für Familien: Den Kindertarif beim Skipass Ski)Hit gibt es bis zum 18. Lebensjahr. Auch abseits der Piste ist für die Kleinen gesorgt. Für Kinder ab 3 Jahren gibt es täglich bis zu 12 Stunden Kinderbetreuung für abwechslungsreichen Spielspaß. Die Großen entspannen währenddessen im großzügigen Spa- und Wellnessbereich. Mehrfach ausgezeichnet bietet das Gradonna auch zahlreiche kulinarische Höhepunkte. Chefkoch Michael Karl überzeugt mit seiner Kochkunst auf ganzer Linie: Mit bereits vier erkochten Hauben verwöhnt er Gäste mit regionalen Spezialitäten, geprägt von mediterranem Einfluss und kombiniert mit internationalen Zutaten.

Raus aus dem Bett und hinein ins Skierlebnis
In der Dolomiten Residenz****s Sporthotel Sillian startet und endet der Skitag direkt am Hoteleingang. Das bedeutet kurze Wege und genug Zeit für ausgiebigen Genuss am Berg. Das familienfreundliche Skizentrum Hochpustertal garantiert schneesichere Pisten und beschneite Talabfahrten. Auf der Sonnenseite Tirols genießen Urlauber südlichen Flair und einen unglaublichen Ausblick auf die Dolomiten. Mittags zwischen den Abfahrten im Skigebiet Hochpustertal kommt ein kleiner Zwischenstopp wie gelegen – problemlos geht es von der Piste ins Zimmer oder Restaurant und wieder zurück. Nach dem letzten Schwung im Tiefschnee heißt es dann: Bademantel statt Skihose. Das erste Familien-Wellnesshotel in Osttirol überzeugt mit einem Kinderhallenbad und professioneller Kinderbetreuung, sowie einem Teenie-Club 12+. Ein exklusiver Sauna-Bereich, ein neuer Private Spa und die hoteleigene Vitalresidenz Schloss Heinfels setzen neue Wellness-Maßstäbe. So bleibt der Skiurlaub zwischen Dolomiten und Großglockner unkompliziert und erholsam für die ganze Familie.

Familienfreundlicher Geheimtipp
St. Jakob im Defereggental ist der absolute Geheimtipp für Skiurlauber. 23 Pistenkilometer und 7 Lifte bieten Familien abseits vom Trubel pures Skivergnügen. Während kleine Flitzer an den Hängen üben, ziehen Genießer lange Schwünge durch den besten Pulverschnee. Nach dem Einkehrschwung bieten breite Pisten und ausgezeichnete Verhältnisse viel Platz zum Carven. Mit dem meisten Naturschnee und den am längsten geöffneten Talabfahrten wartet im Defereggental ein Skiurlaub der Extraklasse.

Neu in Osttirol
Im Skigebiet Kals-Matrei am Großglockner wartet diesen Winter eine neue Sesselbahn auf Winterbegeisterte. Die 1.418 m lange 6er-Sesselbahn verbindet das Dorf Kals – Großdorf noch schneller mit der Skiregion und sorgt mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung für einen optimalen Fahrkomfort. Ein besonderes Highlight: Auf einem neuen Skiweg erreichen Gäste des Gradonna****s Mountain Resorts bequem die moderne Talstation und starten direkt ins Skierlebnis.