Allein im Vorjahr haben nicht weniger als 330.000 Besucherinnen und Besucher die Infrastruktur der Badener Sport- und Veranstaltungshalle genützt, um ihrem Hobby nachzugehen oder bei einer der vielen Veranstaltungen dabei zu sein. „Eine beeindruckende Zahl, die die Bedeutung dieser Einrichtung unterstreicht, aber auch verdeutlicht, dass bei einem so stark genutzten Objekt auch ein hoher Instandhaltungsaufwand erforderlich ist“, weiß Bürgermeister Stefan Szirucsek.

Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek und Geschäftsgruppenleiter und „SPOVA-Chef“ KommRat Kurt Staska testen den neuen Belag in der Ballsport-Halle.

Der diesjährige Sommer wurde daher genützt, um zahlreiche Sanierungsmaßnahmen durchzuführen und dieses Vereins- und Veranstaltungszentrum auf Vordermann zu bringen. „Die vielen Ballsportler werden sich sicherlich über den nagelneuen Parkettboden in der großen Halle freuen“, ist der Stadtchef überzeugt. „Wir haben aber auch die Paneeldecke im Fitness-Center saniert, den Trainingsraum mit einem neuen Sportboden ausgestattet, das Dach der Squash-Halle renoviert und den Kalt- und Warmwasserverteiler erneuert. Die Investitionen in Höhe von ca. 200.000 € sind sehr gut angelegte Geldmittel, die unseren Vereinen gepflegte, gut ausgestattete Heimstätte sichern und vielen Veranstaltern eine Location auf modernem Niveau bietet.“

Fotos: © 2019psb/sap