Suzuki Jimny – Cooles Kultauto mit Traktion und hohem Spaßfaktor

644

AUTOTEST Suzuki Jimny 1.5 VVT ALLGRIP

Suzuki hat mit dem neuen Suzuki einen Offroader auf den Markt gebracht, der mit seiner vorbildhaften Geländetauglichkeit, einzigartigen Allradtechnologie und vielseitigen Funktionalität und vorallem mit seinem Design nahezu konkurrenlos ist. Der Dreitürer steht ganz im Zeichen seiner viel begehrten Vorgänger und des Kernkonzepts, der „einzig wahre kleine und leichte Allradler“ zu sein.

Der neue Jimny präsentiert sich sowohl in optischer als auch leistungsbezogener Hinsicht mit noch höherer Funktionalität und hervorragender Praxistauglichkeit. Als kompakter Offroader lässt er mit vielen Neuheiten bei Design, Technik und Sicherheit aufhorchen. Er stellt ein unwiderstehliches Gesamtpaket für Offroad-Spezialisten und urbane Nutzer dar.Die Suzuki-Jimny-Erfolgsgeschichte hält seit mehr als 48 Jahren an und wird mit dem neuen Modell in vierter Generation seine Fortsetzung finden. Suzuki bleibt auch beim neuen Allradler seiner Philosophie – höchste Qualität zu einem leistbaren Preis – treu.

Das Interieur präsentiert sich funktional und durchdacht. Schlichtes Schwarz und einfache Bedienung lenken den Fokus ganz auf das Fahren. Praktisches, robustes und einfaches Exterieur, das klassische Schönheit und Geländetauglichkeit verströmt. Steilere A-Säulen und flache Clamshell-Motorhaube sorgen für optimierte Sicht, 15‑Zoll-Leichtmetallfelgen in Metallik-Optik unterstreichen seinen spektakulären Außenauftritt. Viele Heritage Designelemente, die von seinen kultigen Vorgängermodellen übernommen und modernisiert wurden: Rundscheinwerfer und separate Blinkleuchten, Kühlergrill mit vertikalen Öffnungen, kombinierte Heckleuchten, horizontal verlaufendes, schlitzartiges Design.

Der robuste Gelände-Klassiker präsentiert sich mit neuem 1.5-Liter-Benzinmotor noch leistungsstärker und sparsamer als sein Vorgänger. Der Vierzylinder-Benziner verfügt über ein höheres Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und ist somit bestens für niedertouriges Fahren im unwegsamen Gelände geeignet. Zu einem niedrigeren Kraftstoffverbrauch führt der kompaktere und um 15 Prozent leichtere Motor. Der Offroader ist mit manuellem 5-Gang-Schaltgetriebe oder mit optionalem 4-Gang-Automatikgetriebe erhältlich.

Ausgestattet mit den vier grundlegenden Merkmalen eines echten Offroaders: Leiterrahmen, „drei Winkel“, 3-Lenker-Starrachsenaufhängung mit Schraubenfedern und zuschaltbarem Allradantrieb mit Untersetzungsgetriebe, ist er für alle Geländeanforderungen bestens gerüstet.Zur Bewältigung steiler Anstiege und Überwindungen von Hindernissen unterstützen ein Böschungswinkel von vorne 37 Grad und hinten 49 Grad, ein Rampenwinkel von 28 Grad und das innovative, einzigartige Suzuki-Allgrip-Pro-Allradsystem.

Im neuen Suzuki Jimny ist eine Vielzahl an umfangreichen, fortschrittlichen Sicherheitssystemen, die serienmäßig enthalten sind, integriert. Das DSBS (Dual Sensor Brake Support), eine Dual-Sensor-gestützte aktive Bremsunterstützung erkennt Gefahren wie Kollisionen. Es reagiert darauf situationsbedingt mit Signalen oder einer automatischen Notbremsung. Neu ist die Verkehrszeichen-Erkennung. Mit Hilfe der DSBS-Kamera erkennt das System aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzungen, Überholverbote sowie deren Aufhebung. Die Verkehrszeichen werden im Multifunktions-Display angezeigt.Mit an Bord sind weitere innovative und fortschrittliche Sicherheitstechnologien wie die Berganfahr- und Bergabfahrhilfe, ESP® (Elektronisches Stabilitäts-Programm), TECT (Total EffectiveControl Technology by Suzuki), ein Reifendruck-Kontrollsystem und sechs SRS-Airbags. Sie tragen dazu bei, dass der neue Jimny auch abseits befestigter Straßen über eine vortreffliche Fahrsicherheit verfügt.

Fazit: Wir lieben den Jimny. Die Optik des „Mini-Puch-Gs“ ist klassich und erfrischend zugleich. Die Lackierung unseres Testwagens „Kenetic Yellow“ passt perfekt zu seinem Retro-Design. Die vierte Generation des Suzuki Jimny stellt neuerlich seine herausragenden Offroad-Qualitäten unter Beweis. Der innovative Allradler ist der Inbegriff unübertroffener Geländetauglichkeit . Mit den 102 PS ist der Jimney zwar nicht gerade übermotorisiert, zum spaßigen Unterwegs sein reicht die Kraft aber allemal. Mit Verbräuchen zwischen 7,2 und 8 Litern kann man leben. Dem Anspruch als einzig echtes Geländefahrzeug, das klein und leicht ist, unterwegs zu sein, wird er voll gerecht und untermauert dies zudem mit seiner vorbildlichen Offroad-Performance. Damit wird er die Erfolgsära seiner Vorgänger übertreffen. Seinem Zielpublikum bietet er verstärkten Fahrkomfort, vorbildliche Fahrsicherheit und ein angenehmes, sicheres Fahrgefühl sowohl in unwegsamen Gelände als auch auf allen Straßen. Detail am Rande: Noch nie wurden wir im Zuge eines Autotests sooft auf unseren Testkandidaten angesprochen – der Suzuki Jimny scheint nicht nur uns zu gefallen! Cooles Auto!

Foto: slz

Technische Daten
Suzuki Jimny 1.5 VVT Allgrip
Hubraum 1.462 ccm
Leistung 75 kW/102 PS
Beschl. 0-100 km/h k. A.
Höchstgeschwindigkeit 145 km/h
Verbrauch komb. 6,8 l/100 km
CO2-Emission 154 g/km
Listenpreis Suzuki Jimny ab 17.990 Euro
- In eigener Sache -