Tag des Hundes

919
Hunde sind herzlich willkommen im Weinviertler Museumsdorf Niedersulz

Anlässlich des Welthundetages am 10. Oktober gibt es im Weinviertler Museumsdorf Niedersulz von 13 bis 17 Uhr ein abwechslungsreiches Programm rund um den besten Freund des Menschen zu erleben.

Zu Gast sind die Johanniter-Unfallhilfe Hundestaffel sowie der Verein Bloodhound Austria und zeigen das Können ihrer Hunde in Vorführungen zur Unfallhilfe und Personensuche. Über die wertvolle Arbeit des Tierheims Dechanthof in Mistelbach wird bei einem Stand informiert.

In einer einstündigen Führung durch das Museumsgelände um 14 Uhr gibt es außerdem allerlei Wissenswertes über das Leben und Arbeiten in einem Weinviertler Dorf um 1900 zu erfahren.

Wer die herbstliche Atmosphäre des authentischen Weinviertler Dorfs mit blühenden Gärten gemeinsam mit seinem vierbeinigen Begleiter genießen möchte, ist im Weinviertler Museumsdorf Niedersulz an jedem Tag goldrichtig. Denn Hunde sind hier nicht nur erlaubt, sondern herzlich willkommen. An der Leine geführt darf der beste Freund des Menschen die Besucherinnen und Besucher auf ihrem Spaziergang durchs Dorf und in alle zugänglichen Gebäude begleiten. Lediglich die Tiergehege mit freilaufendem Geflügel und Ziegen dürfen nur von außen besichtigt werden. An mehreren Stellen sind Wasserschüsseln zur Erfrischung aufgestellt. Und im gemütlichen Dorfwirtshaus mit regionalen und saisonalen Schmankerln bekommt der Vierbeiner meist als Erster zu trinken.

Der Tag des Hundes soll über die bedeutende Rolle des Hofhundes anno dazumal bis zum Einsatz als Lebensretter aufmerksam machen.

 

Öffnungszeiten 2020:

  1. Juni bis 14. Oktober: täglich 9:30 – 18:00 Uhr
  2. Oktober bis 1. November: täglich 9:30 bis 17:00 Uhr

Preise 2020:

Erwachsene: 12,- € / Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei / Saisonkarte 2020: 29,- €

Foto: Arbo Walenta