Technische Hilfsmittel erleichtern Teilnahme am Unterricht

958
Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Thomas Höbart (Leiter des NÖ Medienzentrums) stellen den NÖ Hilfsmittelpool vor

Land NÖ kaufte 2019 Geräte und Software um 233.400 Euro an

ST. PÖLTEN. Technische Hilfsmittel wie Tafellesesysteme, Augensteuerungssysteme, Vergrößerungssoftware, Screenreader oder Kommunikationsprogramme erleichtern die Teilnahme am Unterricht und am Kindergartenalltag. Das Land Niederösterreich kauft für Pflichtschulen und Kindergärten im Bedarfsfall diese Geräte und Softwaretools an verleiht sie dann an die Gemeinden als Schul- und Kindergartenerhalter.

„Im Jahr 2019 wurden Hilfsmittel im Wert von 233.400 Euro für Schul- und Kindergartenkinder mit erhöhtem Förderbedarf über den NÖ Schul- und Kindergartenfonds angekauft. Wir konnten beispielsweise der ASO Hollabrunn und der Franz Jonas Volksschule St. Pölten Kommunikationssysteme über Augensteuerung im Wert von jeweils mehr 21.000 Euro zur Verfügung stellen“, zieht Bildungslandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister Bilanz.

„Wir statten Bildungs- und Betreuungseinrichtungen im Bedarfsfall gerne technisch so aus, dass Kinder mit Einschränkungen bestmöglich an den Bildungsangeboten in Schule und Kindergarten teilnehmen können. Das Land Niederösterreich leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Selbstständigkeit und der sozialen Integration“, so Teschl-Hofmeister weiter.

Foto: Büro LR Teschl-Hofmeister