Umweltfreundliche Beheizung für das Rote Kreuz Amstetten

717
STADTwerke-Direktor und BAW-Geschäftsführer Jürgen Hürner, die beiden BAW-Projektmanager Christian Bruckmüller und Herbert Pils, RK-Bezirksstellen-Geschäftsführer Herbert Haselsteiner, RK-Bezirksstellenleiterin Beatrix Lehner und BAW-Geschäftsführer Andreas Oberhammer

Die Bezirksstelle des Roten Kreuzes Amstetten wird ab nun von der Biowärme Amstetten (BAW) ressourcen- und umweltschonend beheizt

AMSTETTEN. Die Biowärme Amstetten GmbH (BAW) ist ein gemeinsames Unternehmen der STADTwerke Amstetten und der EVN Wärme GmbH. Dieses Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die Fernwärmeversorgung in Amstetten auszubauen, um damit einen wesentlichen Beitrag zur umweltfreundlichen Wärmeversorgung in der Stadtgemeinde Amstetten zu leisten.

Mit dem Anschluss der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Amstetten wurde dieser Tage ein neuer Schritt in dem Bestreben gesetzt, umweltschonende und ressourcensparende Beheizung in Amstetten auszubauen.

„Es ist uns eine besondere Freude, eine für die Gesellschaft so fundamental wichtige Organisation wie das Rote Kreuz mit unserer Fernwärme versorgen zu können“, freut sich STADTwerke-Direktor Jürgen Hürner, der zusammen mit Andreas Oberhammer die Geschäftsführung der BAW stellt.

Der Bezirksstellen-Geschäftsführer des Roten Kreuzes Amstetten Herbert Haselsteiner und Bezirksstellenleiterin Beatrix Lehner führen unisono fort: „Das Österreichische Rote Kreuz hat den Leitspruch ‚Aus Liebe zum Menschen‘. Diese, uns motivierende und im Arbeitsalltag Tag um Tag bewiesene Liebe zum Menschen bedeutet auch, an alle zukünftigen Generationen zu denken und entsprechend vorausschauend zu handeln. Demnach ist uns dieser Schritt ein besonderes Anliegen gewesen, unsere Zentrale in Amstetten durch die BAW umweltfreundlich beheizen zu lassen.“

„Ein Fernwärme-Anschluss durch die BAW ist auch bei Wohnhausanlagen oder Häusern von Privatpersonen durchaus möglich, sofern“, ergänzt BAW-Projektmanager Herbert Pils, „die Anschlussleitungen vorhanden sind.“ Sein Kollege Christian Bruckmüller schließt ab: „Ob eine Anbindung an das Fernwärmenetz möglich ist, lässt sich von uns leicht klären. Hierzu bitten wir um Kontaktaufnahme unter 07472/609-722.“

Foto: © 2020 – Stadtwerke Amstetten, Michael Permoser