Volksschule Petzenkirchen feiert 140-jähriges Jubiläum mit Eröffnung von neuem Zubau

1059
Vizebürgermeister Johann Rauner (Bergland), Bürgermeister Walter Wieseneder (Bergland), Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Direktorin Ingrid Hollaus, Pater Manfred Kusiek, Schulqualitätsmanager Wolfgang Schweiger, Bürgermeisterin Lisbeth Kern (Petzenkirchen) mit Kindern der Volksschule Petzenkirchen

LR Teschl-Hofmeister: Familien schätzen Bildungsangebote der NÖ Volksschulen sehr

PETZENKIRCHEN. Die Volksschule Petzenkirchen feierte kürzlich ihr 140igstes Jubiläum und eröffnete gleichzeitig den neuen Zubau des Schulgebäudes. „Es ist nicht selbstverständlich ein solches Jubiläum feiern zu können. Ein 140-jähriges Bestehen und die Eröffnung eines neuen Zubaus beweisen, dass tolle Bildungsarbeit geleistet wird und dass die Familien das Angebot sehr schätzen“, gratulierte Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die am Festakt teilnahm. Anlässlich des Jubiläums wurde eine Chronik zur Schulgeschichte publiziert.

„Als Bildungseinrichtungen mit hoher pädagogischer Qualität haben unsere Volksschulen eine sehr wichtige Funktion für unsere Gesellschaft und eine sehr hohe Verantwortung gegenüber Eltern und Kinder“, so Teschl-Hofmeister weiter. Und so unterstütze das Land Niederösterreich die Gemeinden als Schulerhalter sehr gerne bei entsprechenden Investitionsvorhaben: „Gemeinsam mit den Gemeinden gelingt es uns durch den Schul- und Kindergartenfonds in Niederösterreich, Bildungseinrichtungen in den Gemeinden zu erhalten und zeitgemäße Lern- und Lehrumgebungen für Schüler und Schülerinnen sowie Pädagogen und Pädagoginnen zu schaffen. Dazu zählt natürlich die bauliche Ausstattung aber auch die immer wichtiger werdende ‚digitale Ausstattung‘ ist uns ein großes Anliegen der Schulen“, erklärt die Landesrätin. Ziel der Investitionen sei es, gemeinsam mit den Gemeinden Angebote im ganzen Land zu entwickeln, um die Familien bestmöglich zu unterstützen. Seit dem Jahr 2015 wurden mit Beteiligung des SKF in den NÖ Gemeinden rund 652 Mio. Euro an Investitionen ausgelöst und gemeinsam getätigt.

„Auch hier an der Volksschule Petzenkirchen konnten die Um- und Zubau-Maßnahmen durch den Schul- und Kindergartenfonds unterstützt werden. So entstanden am bestehenden Dachboden durch Aufstockung bzw. eines Ausbaus neue Räumlichkeiten. Im Eingangsbereich wurde eine Zentralgarderobe adaptiert. Ein Lift sorgt nun für die barrierefreie Erschließung des gesamten Schulgebäudes und im Erdgeschoß wurden die Räumlichkeiten der bestehenden schulischen Nachmittagsbetreuung erweitert bzw. saniert“, erklärt Teschl-Hofmeister.

Foto: Josef Nestinger