Voodoo Jürgens singt Ludwig Hirsch

2299
Voodoo Jürgens

AMSTETTEN. Mit viel Respekt vor Ludwig Hirsch, einem der größten Liedermacher Österreichs, wird Voodoo Jürgens seine Hits – Die Omama, I lieg am Ruck‘n, Komm großer schwarzer Vogel, Spuck den Schnuller aus, Der Haslinger, Der Wolf, Nicht küssen und viele mehr – neu interpretieren.

Als ein immer schon großer Verehrer von Ludwig Hirsch gehen die musikalischen Wurzeln von Voodoo Jürgens auf den „dunkelgrauen“, manchmal auch „himmelblauen“, Liedermacher zurück. 40 Jahre nach Veröffentlichung des legendären Ludwig Hirsch – Albums „Dunkelgraue Lieder“ kommen die Hits nun wieder auf die Bühne. „Ich glaube, was Ludwig Hirsch und mich verbindet, ist die tragisch-komische Sicht auf die Welt. Es dem Publikum zuzutrauen, einen tieferen Blick auf die menschliche Seele zu werfen, auch wenn das nicht immer nur Spaß bedeutet. Und trotzdem soll der Spaß aber nicht ausbleiben“. (Voodoo Jürgens) Als „Austropop-Hype“ der Stunde (Musikexpress) im gesamten deutschsprachigen Raum gefeiert, gilt Voodoo Jürgens spätestens seit Veröffentlichung seines mit Goldstatus veredelten Debütalbums „Ansa Woar“ im Herbst 2016 als das nächste „große Ding“ aus Wien. Seine Vorab-Single „Heite grob ma Tote aus“ wurde dank Radio FM4 rasch zum gefeierten Indie-Hit.
www.voodoojuergens.com

Voodoo Jürgens singt Ludwig Hirsch
40 Jahre nach „Dunkelgraue Lieder“
Dienstag, 30. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Johann Pölz-Halle Amstetten

Karten:
Kultur- und Tourismusbüro
Rathaushof Amstetten Tel. 07472 / 601 – 454
www.avb.amstetten.at
Ö-Ticket 01/96 0 96
www.oeticket.com

Foto: © WolfgangBohusch