Vortragsnachmittag anlässlich des Welttages der seelischen Gesundheit

855
Die Referenten v.l.n.r.: Mag.a Marion Hörmann (Klinische Psychologin LK Mauer), Prim. Prof. Dr. Christian Luckhaus (Abteilungsleiter Forensische Psychiatrie LK Mauer) und Prim.a Dr.in Adelheid Kastner (Vorstand Forensische Psychiatrie Uniklinik Linz)

MAUER. Unter dem Titel „Forensische Psychiatrie“ fand am Donnerstag, den 10. Oktober 2019, im sehr gut besuchten Festsaal des Landesklinikum Mauer ein interessanter Vortragsnachmittag anlässlich des Welttages der seelischen Gesundheit statt.

Der Welttag der seelischen Gesundheit wurde 1992 durch die World Federation for Mental Health mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen. Psychische Störungen sind weit verbreitet. Nach einer Studie der WHO leidet jeder 4. Arztbesucher daran. Im Landesklinikum Mauer wird daher dieser Tag seit dem Jahr 2006 mit dementsprechenden Fachvorträgen begangen.

Namhafte Referentinnen und Referenten aus den Bereichen Forensische Psychiatrie und Psychologie konnten für die Vortragsreihe gewonnen werden. Begeistert waren die Besucher vom Impulsreferat der renommierten forensischen Psychiaterin, Gerichtsgutachterin und mehrfachen Buchautorin Dr. Adelheid Kastner.

„Das Interesse und der Erfolg der Veranstaltung zeigen, dass auch im nächsten Jahr ein Informationsnachmittag anlässlich des Welttages der seelischen Gesundheit stattfinden wird. Ziel ist es, verstärkt über psychiatrische Erkrankungen aufzuklären und die Initiativen zur Förderung der seelischen Gesundheit zu vernetzen“, so der Ärztliche Direktor Prim. Dr. Christian Korbel.

Foto: LK Mauer