Armin Assinger sucht neue Kandidatinnen und Kandidaten. Am 1. Oktober gibt es die 900. Folge der Millionenshow in ORF 2.

„Ist es Antwort A, B, C oder doch vielleicht D?“ heißt es jeden Montag, wenn Armin Assinger mit seiner „Millionenshow“ auf den bewährten Sendeplatz um 20.15 Uhr in ORF 2 zurückkehrt. Dann wetteifern jeweils fünf Kandidaten bei Publikumsliebling Armin Assinger um einen Platz auf dem heißen Stuhl und um die Chance, eine Million Euro zu gewinnen. Fotos: © ORF/Milenko Badzic

7.746 Kandidatinnen und Kandidaten insgesamt, 2.091 Gewinnerinnen und Gewinner und acht Millionäre – das ist die Bilanz nach 900-mal „Millionenshow“ in ORF 2. Am Montag, dem 1. Oktober 2018, um 20.15 Uhr haben wieder fünf Kandidatinnen und Kandidaten mit Wissen und ein wenig Glück die Chance auf eine Million Euro, wenn Armin Assinger die insgesamt 24.501. Frage (ohne Spezialausgaben) stellen wird. In der Showgeschichte wurde insgesamt 24-mal die Millionenfrage gestellt, 16 Kandidatinnen und Kandidaten entschieden sich dafür, keine Antwort zu geben und das Studio mit dem sicheren Gewinn von 300.000 Euro (bzw. 5.000.000 Schilling) zu verlassen.

In der Jubiläumsausgabe sind folgende zwei Kandidatinnen und drei Kandidaten mit dabei: Simon Meusburger aus Gaissau in Vorarlberg, Katharina Stingl aus Wernstein am Inn in Oberösterreich, Nedim Radoncic aus Innsbruck, Elisabeth Eisl aus Anthering in Salzburg und Klaus Schnitzhofer aus Rottenmann in der Steiermark.

Armin Assinger: „Die ‚Millionenshow‘ ist eine Erfolgsgeschichte und es macht mich stolz, dass die Sendung nach 18 Jahren im ORF immer noch Gefallen findet. Aber 900 ist noch nicht 1.000 – das ist jetzt das nächste große Ziel.“

Kandidatinnen und Kandidaten für die neuen Ausgaben gesucht!

Wer als eine/r von fünf Kandidatinnen und Kandidaten bei der „Millionenshow“ dabei sein möchte, kann sich unter http://tv.ORF.at/millionenshow bewerben. Jene Bewerber/innen, die in weiterer Folge von einem Zufallsgenerator für das Casting ausgewählt werden, werden von der „Millionenshow“-Castingredaktion telefonisch kontaktiert und einem Wissenstest unterzogen.

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here