Wiedereröffnung von 90 Mrs.Sporty Boutique-Fitness-Clubs für Frauen

1640
Bei Mrs.Sporty werden Trainingstermine online und telefonisch vergeben. So wird der Einlass gesteuert. Gleichzeitig trainieren maximal sechs Frauen im Club. Foto: Mrs.Sporty

Funktionelles Fitnesstraining in Österreich

Es ist soweit: Fitnessstudios in Österreich dürfen ihre Türen wieder öffnen. Dazu zählen auch 90 Mrs.Sporty Boutique-Fitness-Clubs, die für Frauenfitness bekannt sind. Allein in Wien gibt es 30 dieser Studios. Alle Studiobetreiber werden am 29. Mai 2020 für ihre Mitglieder aufsperren. Spezialisiert sind die rund 200 Quadratmeter großen Fitness-Clubs auf funktionelles Training mit dem eigenen Körpergewicht – das ganze Gegenteil von Gewichte stemmen. Mehr als 40.000 Mitglieder halten sich mit diesem Trainings- und Ernährungskonzept in ganz in Österreich fit. Mit der Kombination aus funktionellem Training und dem Einsatz von digitalen Smarttrainer-Stationen lassen sich in den kleinen Studios Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen sowie Abstandsregeln sehr gut umsetzen. Geräteparks und Saunen, die man von großflächigen Studios kennt, gibt es hier nicht. Im Fokus steht stattdessen die Motivation, Unterstützung und individuelle Begleitung im Training.

Fitnessangebot speziell für Frauen

Der Wohlfühlfaktor in Fitnessstudios hat für Frauen eine besondere Bedeutung. Sie wollen im Training am liebsten individuell und persönlich von professionellen Trainer*innen begleitet werden, sich sicher fühlen und mit wenig Zeitaufwand viel erreichen.

Digitale Smarttrainer ermöglichen hier ein völlig kontaktloses funktionelles Training. Die individuellen Trainingspläne der Mitglieder werden über einen QR-Code abgerufen und ein virtueller Coach gibt auf dem Bildschirm die Übung vor. Funktionelles Training ist ein Ganzkörpertraining, bei dem mit jeder Übung gleich mehrere Muskelketten und nicht einzelne Muskeln isoliert trainiert werden. Qualifizierte Fitnesstrainer begleiten die 30-minütigen Workouts im Club – natürlich mit ausreichend viel Abstand und ohne Körperkontakt. Mit fest vereinbarten Trainingsterminen wird der Einlass kontrolliert und Wartezeiten verhindert.

Die Online-Plattform Mrs.Sporty@Home, inklusive der Beratungsleistungen und Betreuung durch Fitnesstrainer*innen, wird den Mitgliedern auch nach dem 29.05.2020 zur Verfügung stehen. So halten sich die Frauen weiterhin zuhause fit, die noch nicht in einen der Boutique-Fitness-Clubs kommen können oder wollen. Sie trainieren mithilfe einer App, Live-Trainingssessions, Express-Workouts und tauschen sich mit Ernährungsberatern in Webinaren aus.

Training im Studio oder weiterhin zuhause mit individueller Beratung von Trainer*innen: Das bieten die kleinen Studios, die vor allem Frauen ansprechen, die in ihrem Alltag stark eingebunden sind und dennoch Wert auf ein ausgewogenes Ernährungs- und Trainingsprogramm sowie Regeneration legen.