„World Music“-Konzertzyklus zurück im Museum St. Peter an der Sperr

459
Kulturstadtrat Franz Piribauer, Museumsleiterin Eveline Klein und Bürgermeister Klaus Schneeberger freuen sich auf Weltmusik in Wiener Neustadt

Das kulturelle Leben der Stadt Wiener Neustadt wird auch in diesem Jahr durch einen „World Music“-Konzertzyklus bereichert. Nach einem Gastspiel in der „Skyline“ aufgrund der Umbauarbeiten am Museum bzw. der NÖ Landesausstellung findet dieser nun erstmals seit 2017 wieder im Museum St. Peter an der Sperr statt. Die so genannte „Weltmusik“ ist dabei auch heuer wieder ein musikalisches Aufeinandertreffen verschiedenster Stilrichtungen aus unterschiedlichen Ecken der Erde.

„Die gemeinsame Sprache der Musik wird in jedem Konzert des ‚World Music‘-Zyklus auf‘s Neue in ihrer Buntheit sichtbar, hörbar und spürbar. Die Musikerinnen und Musiker erwecken ihre kulturellen Prägungen und Einflüsse zum Leben und laden das Publikum zum kulturellen Austausch ein – wodurch die Veranstaltungsreihe in den vergangenen Jahren stets ein großer Erfolg war. Dass der Konzertzyklus nun wieder an seinen ursprünglichen Schauplatz zurückkehrt, ist eine zusätzlich Freude – denn wo ließe sich die Verschmelzung unterschiedlicher musikalischer Stilrichtungen besser zur Aufführung bringen, als an einem Ort, an dem die historische Stadtmauer auf das moderne Museum St. Peter an der Sperr mit dem neugestalteten Bürgermeistergarten trifft und damit ebenfalls verschiedene Stilrichtungen vereint werden“, freuen sich Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer auf zahlreiche Gäste.

Die Konzerte finden am 29. Jänner, 19. Februar, 25. März und 22. April statt. Den Abschluss bildet traditionell das „World Music-Festival“ am 5. Juni, das diesmal im Bürgermeistergarten stattfinden wird. Karten für sämtliche Konzerte sind beim Infopoint Altes Rathaus, an der Abendkasse im Museum St. Peter an der Sperr sowie bei allen öTicket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Foto: Stadt Wiener Neustadt / Weller

- Bezahlte Anzeige -