50 Jahre Erfolgsgeschichte Mercedes-AMG

mercedesAMG – diese drei Buchstaben stehen weltweit für automobile Höchstleistung, Exklusivität, Effizienz und hochdynamischen Fahrspaß. Das von Hans-Werner Aufrecht und Erhard Melcher gegründete Unternehmen feiert 2017 sein 50. Jubiläum. Im Laufe dieses halben Jahrhunderts hat Mercedes-AMG über zahlreiche Erfolge im Motorsport und durch die Entwicklung einzigartiger Straßenfahrzeuge seine Stellung als überaus erfolgreiche Sportwagen- und Performance-Marke immer wieder unter Beweis gestellt und tut dies heute mehr denn je.

Das Unternehmen ist heute als hundertprozentige Tochter der Daimler AG die sportliche Speerspitze des Konzerns. Mercedes-AMG nimmt das Jubiläum zum Anlass, die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte des ehemaligen Zwei‑Mann-Unternehmens zukunftsorientiert weiterzuführen. Im Fokus jedes einzelnen der mittlerweile rund 1500 Mitarbeiter steht das Markenversprechen „Driving Performance“, das die Kernstärken von AMG vereint: Spitzentechnologie und die Leidenschaft an dynamischen, emotionalen Produkten. Das Affalterbacher Unternehmen steht international für überragende Motorenkompetenz, was nicht nur die Entwicklung, sondern auch die „One Man, One Engine“ Philosophie betrifft, bei der ein Triebwerk von je einem Motorenbauer im Manufaktur-Charakter montiert wird. Mit fast 100.000 ausgelieferten Fahrzeugen in 2016, somit mehr als 40 Prozent Wachstum und der größten Modell-Offensive der Unternehmensgeschichte startet AMG mit Rekordwerten ins Jubiläumsjahr.

Mercedes-AMG ist auch im Gesamtjahr 2016 deutlich gewachsen und hat mit 44,1%  Wachstum das bisher beste Vorjahr nochmals erheblich übertroffen. Mit 99.235 ausgelieferten Fahrzeugen setzt die Sportwagen- und Performance-Marke von Mercedes-Benz ihre erfolgreiche Unternehmensgeschichte auf ein neues Level. Damit hat sich der Absatz seit 2013 mehr als verdreifacht. Möglich wurde das dynamische Wachstum durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der mehr denn je nachgefragten Performance-Modelle. Aber auch die strategische Portfolio-Erweiterung der letzten Jahre mündete in einer erfolgreichen Erschließung neuer Kundengruppen. So stützt sich der weltweite Erfolg nicht nur auf die populären Achtzylinder-Modelle der 63er Baureihen, sondern auch die kompakten 45er Modelle, und die auf breiter Front eingeführten 43er Modelle begeistern sehr viele Kunden und stellen das moderne Produktportfolie von AMG auf eine breite, solide Basis. Die absatzstärksten Märkte waren im erfolgreichsten Jahr der Unternehmensgeschichte erneut die USA, Deutschland und China.

„Wir sind mit unserer strategischen Portfolio-Erweiterung weltweit auf Erfolgskurs und können auf ein sensationelles Jahr zurückblicken. Die 63er Modelle sind nach wie vor unsere Kernbaureihen, die Auto-Enthusiasten rund um den Globus nach wie vor begeistern. Zudem tritt unsere komplett in Eigenregie entwickelte AMG GT Baureihe mittlerweile als breit aufgestellte Familie an, womit wir unsere Kompetenz als Sportwagen-Marke eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben. Gleichzeitig bildet unser breites Portfolio die Ausgangslage für weiteres nachhaltiges Wachstum. Es liegt an uns, die Erfolgsgeschichte AMG jetzt nicht nur zu feiern, sondern in einer der spannendsten Zeiten der Automobilgeschichte die Performance der Zukunft mit zu gestalten“, so Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes‑AMG GmbH.
Erschließung neuer Kundengruppen durch Portfolioausbau

2016 erfolgte die größte Modell-Offensive in der Geschichte von Mercedes-AMG: Das Produktportfolio wurde um mehr als zehn Modelle erweitert, womit sich für performanceorientierte Kunden seit Januar 2017 eine Wahlmöglichkeit aus über 50 Modellen bietet. Mercedes-AMG bietet in jeder Kategorie ein umfassendes und überzeugendes Angebot: vom stärksten Serien-Vierzylinder in der Kompaktklasse bis hin zum sportlich eleganten S 65 mit überlegenem Zwölfzylinder-Motor, von Limousinen und Kombis in den verschiedensten Leistungsklassen, über ein breites Spektrum an SUVs und Coupés bis hin zu Cabrios und unterschiedlich ausgeprägte Roadster. Die dabei angebotene Technologie zählt mit zum Benchmark in den jeweiligen Fahrzeuggattungen und reicht vom optimierten Heckantrieb bis zum hochmodernen Allradantrieb ebenso wie beispielsweise vom Doppelkupplungs- bis hin zum sportlich ausgeprägten Neungang-Automatik-Getriebe.

Gleichzeitig hat sich die Sportwagen- und Performance-Marke mit den unlängst eingeführten 43er Modellen völlig neue Kundenkreise erschlossen. Die ersten Fahrzeuge dieser Prägung präsentierte Mercedes-AMG auf der Detroit Auto Show vor zwei Jahren. Die 43er weisen sich durch einen starken und effizienten Sechszylinder-Motor aus. Zudem zeichnen eine spezielle Getriebeabstimmung mit schnelleren Schaltzeiten sowie eigenständige Achskonstruktionen und Fahrwerke, leistungsstarke Bremskomponenten und weitere verschiedene Differenzierungsmerkmale im Interieur/Exterieur die 43er Derivate als typische AMG Fahrzeuge aus, die dem Markenclaim „ Driving Performance“ voll und ganz gerecht werden und die Marke authentisch in den jeweiligen Segmenten repräsentieren.

Foto: Daimler