Caritas-Werkstätte in Gars am Kamp feierlich eröffnet

Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Landesrätin Barbara Schwarz, Einrichtungsleiterin Claudia Glaser, Leiterin-Stv. Iris Stein mit Bewohnerinnen im Rahmen der Eröffnung

GARS AM KAMP. Die neue Caritas Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Gars am Kamp wurde Ende dieser Woche durch Sozial-Landesrätin Barbara Schwarz und Caritasdirektor Hannes Ziselsberger feierlich eröffnet. Diese Einrichtung wurde seitens des Landes Niederösterreich mit knapp 200.000 Euro unterstützt.

„Für uns ist es wichtig, dass Menschen mit intellektueller und bzw. oder körperlicher Behinderung auch im ländlichen Raum zu sinnstiftender Arbeit motiviert werden und die entsprechenden Rahmenbedingungen dazu geschaffen werden“, freut sich die Landesrätin anlässlich der Eröffnung. „Durch geregelte Tätigkeiten und ein Alltagsleben werden jene Menschen, die besonders unsere Hilfe benötigen, in das gesellschaftliche Leben zurück gebracht und nehmen als fixer Bestandteil daran teil. Mein Dank gilt der Caritas St. Pölten mit ihren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die damit einen weiteren Schritt in Richtung Inklusion behinderter Menschen in Niederösterreich gehen.“

Die Werkstatt ist für 30 Tagesbetreuungsplätze und 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgelegt und entstand aus einem Teil eines ehemaligen Baucenters, jetzt Gewerbepark und wurde adaptiert und umgebaut. Insgesamt wurden vier Abteilungen, die jeweils in einem eigenen Raum untergebracht sind, hergestellt. Als Aufgabenbereiche wird die Produktion von Produkten aus Ton, Kräutern, Früchten und Gemüse, Geschenksartikel und –körbe für verschiedene Anlässe und hauswirtschaftliche Tätigkeiten angeboten. Im Verkaufsladen „Unser Gschäftl“ werden die Produkte selbst an Kundinnen und Kunden verkauft.

„Das Land Niederösterreich ist ein verlässlicher Partner in vielen sozialen Fragestellungen, heute wird das besonders im Bereich der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Behinderungen sichtbar. Es ist der Politik im Land ein Anliegen, dass die Teilhabemöglichkeiten für alle Menschen verbessert werden und die Werkstatt in Gars ist auch so ein Projekt der Verbesserung von Teilhabechancen und Entwicklungsmöglichkeiten“, so Caritasdirektor Hannes Ziselsberger bei der Feier.

Foto: NLK Filzwieser