Die neue Generation Hyundai i30

i30-01Der i30, der seit Jänner 2017 auf dem Markt ist, präsentiert sich in der neuesten Fassung mit stämmigeren Proportionen. Er ist ein wenig länger und breiter geworden, dafür in der Höhe einen Tick niedriger. Auffallend ist der Cascading Grill sowie die lange Motorhaube. Das Heck wird noch durch eine horizontale Linie unterbrochen und die Nebelleuchten wurden hoch angesetzt. Insgesamt erzeugt der i30 ein dynamisches Erscheinungsbild. Dazu passend die Motorisierung. Bei unserem Testwagen wurde der Topmotor – 1,4 Liter Turbobenziner mit einer Leistung von 140 PS und was noch viel wichtiger ist, 230 Nm in Kombination mit dem 7 Gang-Doppelkupplungsgetriebe – verbaut.

i30-02Weitere Motoren sind der Einstiegsbenziner mit 100 PS Leistung und der neue Dreizylindermotor mit 120 PS. Bei den Dieselmotoren blieben die 1,6 Liter Motoren mit einer Leistung von 95, 110 und 136 PS im Programm.

Steigt man in den Hyundai i30 ein, bestaunt man die neuen, makellos verarbeiteten Materialien und das Touchscreen, welches dem Trend der Zeit folgend mittig auf der Mittelkonsole platziert ist. Die Bedienung ist kinderleicht. Besonders sympathisch ist, dass Hyundai über das Touchscreen Radio, Navi und Fahrzeugeinstellungen zulässt. Darunter aber noch eine Bedienleiste für die Klimaanlage platziert ist. Damit erspart man sich die Tiefen der Menüs und kann seine Aufmerksamkeit aufs Fahren konzentrieren.

i30-03Gestartet wird per Knopfdruck, Wahlhebel auf Drive und der Hyundai i30 fährt makellos an. Das Getriebe schaltet ruckfrei, hat jederzeit den passenden Gang parat und glänzt durch flinke Schaltvorgänge. Die Fahrleistungen, 9,2 Sekunden auf 0-100 km/h und eine Höchstgewindigkeit von 205 km/h, spiegeln nicht ganz wider, wie der Motor seine Leistung entfaltet. Toll auch das perfekt abgestimmte Fahrwerk, dass einen Spagat zwischen Komfort und Sportlichkeit findet. Im Kombination mit dem bärenstarken Turbobenziner eine echte Kaufempfehlung. Der Aufpreis für das DCT-Getriebe beträgt 1.900,– Euro und das sollte es einem Wert sein.

Zum positivem Gesamteindruck passend der Sitzkomfort und die Platzverhältnisse. Die Rücksitzlehnen verfügen über eine Durchlademöglichkeit und lassen sich 60:40 umlegen. Optional erhältlich viele Assistenzsysteme.

i30-04