Dritte SeniorInnenUNI an der IMC FH Krems eröffnet

Heinz Boyer, Landesrätin Barbara Schwarz, Prof. Karl Ennsfellner mit TeilnehmerInnen der SeniorInnenUNI an der IMC FH Krems

KREMS. Die SeniorInnenUNI der IMC FH Krems geht unter dem Motto „Ehrenamtliches Engagement“ in die dritte Runde. Der neue viersemestrige Lehrgang ist eine Weiterbildungsinitiative für die Generation 55+, die auch diesmal wieder vom Land Niederösterreich gefördert wird. Die Eröffnung der SeniorInnenUni fand gestern gemeinsam mit Bildungs- und Senioren-Landesrätin Barbara Schwarz, Prof. Karl Ennsfellner und Heinz Boyer von der IMC FH Krems statt.

Insgesamt werden an der SeniorinnenUNI 25 Seniorinnen und Senioren im Alter von 59 bis 78 Jahren aus ganz NÖ teilnehmen. Für die Alumni-Module, die für Absolventinnen und Absolventen der SeniorInnenUNI zugänglich sind, sind zusätzlich 34 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angemeldet. Landesrätin Schwarz freut sich über die Fortführung dieser speziell für Seniorinnen und Senioren in Niederösterreich geschaffenen Weiterbildungsmöglichkeit: „Älterwerden will gestaltet werden, Lebensbereiche verändern sich – in der Familie und im beruflichen Alltag. Durch Angebote wie die SeniorInnenUni schaffen wir eine neue Kultur des Alterns. Durch aktives Engagement, Freiwilligenarbeit und Bildung bleibt unsere ältere Generation mittendrin im Leben.“

Vier Semester, acht Module, ein Motto
Die viersemestrige SeniorInnenUNI, die in acht Modulen – von Gesundheit & Prävention, über IT & Neue Technologien, Wirtschaft & Recht bis hin zu Projektmanagement und Persönlichkeitsentwicklung – aufgebaut ist, bietet beste Weiterbildungsmöglichkeiten für SeniorInnen, die sich auch nach ihrer Pensionierung weiterhin in Gemeinde, Politik oder auch Vereinen und Verbänden aktiv und engagiert zeigen möchten. Passend dazu ist das Motto der neuen SeniorInnenUNI „Ehrenamtliches Engagement“.

Ehrenamtliches Engagement
Nicht nur im Lehrplan wird Ehrenamtliches Engagement großgeschrieben. Das Ziel der Weiterbildung ist die Förderung des ehrenamtlichen Engagements in konkret umgesetzten Projekten in der Praxis. Die Umsetzung von Projekten, die im Zuge der SeniorinnenUNI entstanden sind, ist in den vorhergehenden Kohorten bereits geglückt wie zum Beispiel «MONSEN-Montessori für Hochaltrige und Demenzkranke» von Monika und Wolfgang Lindner und „Wie daheim – Betreutes Wohnen in Gleiß“ von Wolfgang Schorn.

Campus der Generationen
Für die „Golden Agers“ bietet sich die Möglichkeit, ihr Wissen aufzufrischen und sich im Umfeld der Hochschule neue Kenntnisse anzueignen. „Mit diesem hochwertigen Bildungsangebot vereinen wir alle Generationen am Campus Krems und es sollen sich Menschen in der zweiten Lebenshälfte angesprochen fühlen, die neue Tätigkeits- und Engagementfelder für sich entdecken wollen, als auch diejenigen, die schon engagiert sind und nicht auf die Aneignung von vertieftem Wissen und Kompetenzen in verschiedenen Disziplinen verzichten wollen“, erklärt Ulrike Prommer, Geschäftsführerin der IMC Fachhochschule Krems.

Über die SeniorInnenUNI 2018-2020
Pro Semester sind zwei Module zu absolvieren. Das Modul kostet 180 Euro, ein Semester 360 Euro. Die Module werden in den Räumlichkeiten der IMC Fachhochschule Krems am Campus Krems abgehalten. Nach jedem erfolgreich besuchten Modul erhalten die TeilnehmerInnen eine Teilnahmebestätigung. Nach Absolvierung aller Module findet ein feierlicher Abschluss mit Zertifikatsübergabe der hochschulischen Weiterbildung statt.

Foto: NLK Filzwieser