Hyundai Ioniq Plug-in

Mit dem Plug-in komplettiert Hyundai die Ioniq-Familie und damit ist das Fahrzeug weltweit das einzige, welches mit Hybrid-, Elektro- oder Plug-in Antrieb angeboten wird. Dem 1,6 GDI Motor mit 105 PS Leistung assistiert ein 60 PS starker Elektromotor (Systemleistung 141 PS) mit einer Speicherkapazität von rund 9 kWh. Die Elektroleistung klingt nicht nach viel (der E-Ioniq verfügt über eine 28 kWh Batterie), ist es aber. Laut einer Studie des VCÖ beträgt die durchschnittliche Kilometerleistung eines Österreichers 34 Kilometer pro Tag. Der Hyundai Plug-in schafft bei gezügelter Fahrweise auch im Winter 50 bis 60 Kilometer rein elektrisch – je nach Beanspruchung von Heizung, Sitzheizung, Lenkradheizung usw.

Heißt soviel wie, für die täglichen Strecken wähle ich den elektrischen Antrieb und komme so zum Beispiel effizient und kostengünstig von zu Hause an den Arbeitsplatz. Wohlgemerkt – bei Volllast oder zur Neige gehender Batterie springt der Verbrennungsmotor blitzschnell ein. Bei weiteren Strecken verfüge ich über einen konventionellen Verbrennungsmotor, der natürlich immer noch vom E-Motor tatkräftig unterstützt wird – und auf einmal hat das Gespenst von der unzureichenden elektrischen Reichweite seinen Schrecken verloren. Lediglich über einen Knopf in der Mittelkonsole entscheidet der Fahrer über rein elektrischen oder kombinierten Betrieb. Bei letzterem arbeiten die beiden Systeme sehr eng und unauffällig zusammen, sodass der Fahrer vom jeweiligen Geschehen im innersten des Fahrzeuges kaum etwas bemerkt. Interessierte können über das Display die Energieströme jederzeit nachvollziehen. Der Ladevorgang geschieht über das serienmäßige Ladekabel an einer normalen Haushaltssteckdose mit 230 Volt und dauert rund drei Stunden.

So wie beim Hybrid verwaltet ein Doppelkupplungsgetriebe die Leistung und erweist sich als eine wahre Wohltat im krassen Gegensatz zu einem stufenlosen Getriebe.

Alltagstauglich ist der Ioniq trotz seiner kompakten Maße von rund 4,5 Meter Außenlänge und der doch coupeförmigen Karosserie allemal. Fünf Personen finden bequem Platz und der Kofferraum bietet trotz der Mehrtechnik 341 Liter oder 1.401 Liter bei umgeklappten Rücksitzlehnen Stauvolumen.

Über Ausstattung braucht man nicht viele Worte verlieren. Wie bei Hyundai üblich bereits in der Serienausstattung vieles mit drin – über Pakete sind Assistenzsysteme optional erhältlich. Zusätzlich zur Neuwagen-Garantie von fünf Jahren gewährt Hyundai noch eine Garantie von acht Jahren oder 200.000 Kilometer auf die Batterie.

Fotos: slz