Königliches aus der TMS

Nicole Bitter fühlt sich an der TMS und als Mostkönigin sichtlich wohl.

Die TMS St. Pölten hat schon Spitzenköche, Flairtender-Bundessieger oder Sprachlandesmeister hervorgebracht. Nun gibt es an der TMS auch eine Mostkönigin. Nicole Bitter absolvierte schriftliche Tests, Prüfungen vor einer Fachjury und eine Spontanrede und wird nun für die nächsten zwei Jahre als Nicole I. versuchen, den Most als Jugendgetränk zu etablieren.

„Es ist eine verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeit, obwohl ich mich eigentlich aus Spaß beworben habe“, so Bitter. Ihre Reife- und Diplomprüfung wird sie in wenigen Monaten ablegen, danach will sie im heimischen Betrieb ihre an der Schule und als Königin gewonnene Expertise einbringen. Zwar sei sie schon immer durch den elterlichen Betrieb mit dem Most groß geworden, doch an der TMS lernte sie neben einem gewissen Fachwissen auch die Präsentation: „Neben dem theoretischen Background bin ich hier vor allem in meiner Persönlichkeit gestärkt worden“, so die Mostkönigin.

Foto: Haiderer