Kona – Hyundais gelungener Beitrag bei den Kompakt-SUV´s

Hyundai mischt nun mit dem Kona im immer beliebter werdenden Segment der Kompakt-SUV mit. Bei der Motorisierung ging man konventionelle Wege – derzeit werden ein 3-Zylinder-Turobmotor mit 120 PS und ein 1,6 Liter Benziner mit einer Leistung von 177 PS und Allrad angeboten.

Umso innovativer und mutiger ging Hyundai beim Design neue Wege. Die Neugestaltung der Hyundai-Front mit Cascadegrill, Scheinwerfer mit extra LED-Tagfahrlichtern und mittig positionierten Nebelscheinwerfern lässt den Kona sehr sportlich auftreten. Kunstoffverkleidungen um das gesamte Fahrzeug runden das spezielle Erscheinungsbild ab. Wer sein Fahrzeug noch weiter individualisieren möchte, dem kann geholfen werden. Zweifarbenlackierung und Farbakzente im Fahrzeuginnenraum machen den Kona zu einem fröhlichen Auto. Die perfekte Verarbeitungsqualität, die tadellose Bedienbarkeit der Instrumente, gute Platzverhältnisse und die überkomplette Serienausstattung zeigen deutlich, dass es Hyundai mit dem Kona ernst meint und der Konkurrenz einige Denksportaufgaben gibt. Wie kommt der kleine Turbobenziner mit dem rund 1.300 Kilogramm schweren Kona zurecht ? Der quirlige Motor – Hyundai wählte einen knurrigen Unterton für den Dreizylinder – dreht willig hoch, bleibt dabei aber völlig vibrationsfrei und macht in Verbindung mit dem straffen, aber nicht überharten Fahrwerk aus dem Kona ein wieselflinkes Auto. Dahinschlendern im hohen Gang ist für ihn auch kein Problem und ist bei jeder Gaspedalbewegung sofort hellwach. Hätte man so eigentlich nicht erwartet.

Wie schon erwähnt lässt sich Hyundai wie gewohnt bei der Ausstattung nicht lumpen. Annehmlichkeiten wie Sitzheizung, beheizbares Lederlenkrad, Touchscreen, Head up Display, Toter Winkel Assistent, Bergan- und Bergabfahrhilfe, Navi usw. erleichtern den Autoalltag. Nicht zu vergessen die 5 Jahresgarantie ohne Kilometerbegrenzung.

Die Preise beginnen bereits bei 18.990,– Euro für die 120 PS Variante. 177 PS samt Allradantrieb und Doppelkupplungsgetriebe sind ab 27.990,– Euro zu haben. Wer sich noch ein wenig gedulden kann, sollte vielleicht einen Blick auf die kommenden Dieselvarianten mit 110 und 136 PS werfen.

Fotos: slz