Rotes Kreuz lädt zur Langen Nacht der Jugend

Jugendliche und junge Erwachsene bilden eine wichtige Säule im Österreichischen Roten Kreuz. Das vielfältige Programm spricht für sich – es gibt viele Projekte, bei denen Jugendliche mitmachen. Bei der Langen Nacht der Jugend am 25. Mai 2018 werden spannende Einblicke gewährt.

Junge Menschen setzen sich für andere ein – jeden Tag. Seit nunmehr 40 Jahren engagiert sich das Rote Kreuz in der Jugendarbeit. Auch an der Bezirksstelle Krems und den Ortsstellen Gföhl und Spitz gibt es Jugend- und Kindergruppen. In der Langen Nacht der Jugend am 25. Mai von 17 bis 21 Uhr an der Rot Kreuz Bezirksstelle am Mitterweg 11 in Krems (gegenüber dem Krankenhaus) laden spannenden Stationen zum Mitmachen. Geboten werden auch Führungen durch die Dienststelle, realistisches Wunden-Schminken und natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt. Höhepunkt ist sicher die Tombola mit tollen Preisen.

Jugendarbeit ist Zukunftsarbeit
„In der Jugendarbeit haben wir die Chance junge Menschen zu einem Zeitpunkt zu erreichen, an dem die Erfahrungen, die sie im Roten Kreuz machen, richtungsweisend sein können. Wenn wir ihnen jetzt unsere Grundsätze vermitteln können, haben wir schon viel gewonnen. Wir können durch unsere Jugendarbeit dazu beitragen, dass gesellschaftliches Miteinander auch künftig gut funktioniert“, erklärt Präsident Schmoll zum großen Wert der Jugendarbeit im Roten Kreuz anlässlich des Welt Rot Kreuz Tages.