Stadt Melk PI – Kulturpartner veröffentlichen gemeinsames Programm

Mit dem neuen Extra der Kulturpartner Stift Melk, Stadt Melk, Sommerspiele Melk und Schallaburg bei den Barocktagen im Stift Melk: Kulturstadtrat Emmerich Weiderbauer (v. l.), Abt Georg Wilfinger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sowie künstlerischer Leiter Alexander Hauer und Geschäftsführerin Elisabeth Weigant von den Sommerspielen Melk

Das neue Programm der Kulturpartner Stadt Melk, Stift Melk, Sommerspiele Melk und Schallaburg liegt auf. Als eine der ersten blätterte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im 32-Seiten-starken Kulturextra bei der Eröffnung der Barocktage im Stift Melk am Freitagabend.

Bereits zum vierten Mal veröffentlichen die Kulturpartner mit dem Extra der Stadtzeitung Melk “KulturRaumMelk” ihr Programm für Sommer und Herbst. Heuer steht das Angebot ganz im Zeichen der Jubiläen: Die Stadt Melk feiert 120 Jahre Stadterhebung, der Jazzclub Melk feiert das 25-jährige Bestehen und die Tischlerei Melk feiert ihr 10-jähriges Bestandsjubiläum. Bereits am Wochenende feierten die Barocktage ihr 40-jähriges Jubiläum. Ein erstes halbrundes Jubiläum verzeichnet auch die Kulturpartnerschaft selbst: Vor fünf Jahren wurde diese ins Leben gerufen.

Die Stadt Melk zeigt diese Partnerschaft ab sofort mit einem gemeinsamen Veranstaltungskalender auf der Homepage. Mit dem Umstieg auf die Veranstaltungsdatenbank des Landes Niederösterreich werden alle Termine der Kulturpartner jetzt noch ansprechender dargestellt: www.stadt-melk.at/veranstaltungen

Das neue Kulturextra gibt es hier zum Download oder Online-Durchblättern: https://melk.smugmug.com/Löwenpost

Foto: Daniela Matejschek