Waldviertler Herzlichkeit mitten in Wien

Los geht’s! Mit dem traditionellen Zwettler Bieranstich wurden die drei Tage waldviertelpur am Wiener Rathausplatz eröffnet. Am Bild: Hopfenprinzessin, Wiens künftiger Bürgermeister Michael Ludwig, Brauerei-Chef Karl Schwarz, Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Waldviertel Tourismus-Chef Andreas Schwarzinger

Drei Tage lang erblüht das Waldviertel am Wiener Rathausplatz: Das Fest waldviertelpur bringt Schmankerln, Kultur, Handwerk sowie Urlaubs- und Ausflugsangebote aus der Region in die Bundeshauptstadt. Eröffnet wurde die 15. Auflage dieses Regionsfestes am Mittwoch, 16. Mai von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Für Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ist waldviertelpur auch immer eine Erinnerung an ihre Kindheit. „Als Kind habe ich im Waldviertel viele wunderbare Urlaube verbracht“, verriet sie den Gästen, ehe sie gemeinsam mit Brauerei-Chef und waldviertelpur-Erfinder Karl Schwarz das dreitägige Fest mit dem traditionellen Anstich des Zwettler Bierfasses offiziell eröffnete. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung vom Musikverein Gföhl und der Singgemeinschaft der Bäuerinnen Gföhl. Für Begeisterung sorgte der erfrischende Auftritt der jungen Schönbacher Schuachplattler. Wenige Tage vor dem Ende seiner langen Amtszeit ließ es sich auch Wiens Bürgermeister Michael Häupl nicht nehmen, beim Aufmarsch der Waldviertler direkt vor seiner Haustüre noch einmal live dabei zu sein. „Mich wundert es nicht, dass es so viele Wiener ins Waldviertel zieht. Man kann dort wunderbar leben!“ Häupls designierter Nachfolger Michael Ludwig „übte“ schon für das nächste waldviertelpur und half gekonnt beim Bieranstich mit.

Beste Stimmung und ideales Festwetter schon am Eröffnungstag. Man darf sich auf zwei weitere, wunderbare Tage beim Fest waldviertelpur am Wiener Rathausplatz freuen.

Wieder Rekordzahlen
Heuer feiern die Waldviertler ein kleines Jubiläum: zum 15. Mal machen sie mit waldviertelpur mitten in Wien auf die Vorzüge ihrer Heimatregion aufmerksam. Der Erfolg gibt ihnen Recht, denn die starke Präsenz in der Bundeshauptstadt ist ein ganz wesentlicher Faktor für immer neue Nächtigungsrekorde und Bestwerte bei Ankünften und Tagesausflügen. 2017 gab es wieder neue Rekordzahlen bei den Nächtigungen. Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav kennt das Erfolgsgeheimnis der Waldviertler: Mit diesem Fest kommt die Region sozusagen direkt zum Gast ins Zentrum von Wien und präsentiert die ganze Vielfalt ihres Angebots! Der Gast kann sich also bequem daheim in Wien informieren!

Das Waldviertel genießen
Herzlich, gemütlich und ehrlich – schon am Eröffnungstag konnten tausende Besucher auf dem Wiener Rathausplatz erleben, wie sich das Waldviertel anfühlt. In den kommenden Tagen werden Wirte, Bäcker, Feinkostproduzenten, Bauern, Schnapsbrenner, Winzer und viele andere Genussanbieter an rund 70 Ständen mit authentischen kulinarischen Köstlichkeiten dafür sorgen, dass die Besucherinnen und Besucher tief in die Waldviertler Genusswelt eintauchen können. Gastgeber und Spezialisten informieren über das breite Freizeit- und Gesundheitsangebot im Waldviertel, die Handwerker packen ihr Werkzeug aus und lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen. Ein Schwerpunkt des Programms liegt diesmal bei waldviertelpur auf dem umfangreichen Rahmenprogramm: bei Workshops und beim Schaukochen wird den BesucherInnen ein Waldviertler „Gewusst wie“ geboten, bei Live-Musik auf zwei Bühnen und am ganzen Festgelände wird Waldviertler Lebensfreude mitten in Wien aufkommen.

Viele neue Impulse
Heuer vereint waldviertelpur am Wiener Rathausplatz Bewährtes mit einer ganzen Reihe von frischen Impulsen. Das neue Bühnenkonzept mit den zwei kleineren und intimeren Bühnen sorgt dafür, dass an allen drei Tagen mehr als 35 musikalische Darbietungen stattfinden werden. Viele der Musiker werden aber nur kurz auf der Bühne bleiben und dann am gesamten Rathausplatz von Stand zu Stand unterwegs sein. Bei Workshops und Kochshows wird gezeigt, wie das echte Waldviertel arbeitet. Der Wiener Rathausplatz wird auch optisch ein besonderes Waldviertel-Gefühl vermitteln: Gartenprofi Reinhard Kittenberger lässt den Platz mit bis zu vier Meter hohen Bäumen, Weinstöcken und verschiedenen Gartenelementen regelrecht „ergrünen“. „Mit diesen Neuerungen wollen wir das pure Erlebnis noch mehr in den Vordergrund rücken und unseren Gästen Waldviertler Lebensfreude vermitteln“, erklärt Waldviertel Tourismus-Chef Andreas Schwarzinger.

Foto: LWmedia/Leonardo Ramirez Castillo