Ausstellung „Märchen, Mythen und Symbole“ im MAMUZ in Mistelbach eröffnet

734
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landtagspräsident Karl Wilfing, eine junge Besucherin und MAMUZ-Geschäftsführer Peter Fritz (v.l.n.r.) bei der Eröffnung der Ausstellung "Märchen, Mythen und Symbole" im MAMUZ in Mistelbach. Foto: © NLK Pfeiffer

„Mit Märchen, Mythen und Symbolen verbinden mich schöne Erinnerungen an meine Kindheit“, sagte die Landeshauptfrau im Gespräch mit Geschäftsführer Peter Fritz. Märchen wie „Hänsel und Gretel“ würden Mut, Vertrauen und Zuversicht geben, weil man daraus lernen könne, „wenn man zusammenhält, kann man auch etwas erreichen“, so Mikl-Leitner.

Bürgermeister Alfred Pohl, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, MAMUZ-Geschäftsführer Peter Fritz, Franz Pieler, wissenschaftlicher Leiter des MAMUZ, und Landtagspräsident Karl Wilfing (v.l.n.r.) mit Besucherinnen und Besuchern, bei der Eröffnung der Ausstellung “Märchen, Mythen und Symbole” im MAMUZ in Mistelbach. Foto: © NLK Pfeiffer

„Heute sind Symbole für uns alle ein Thema, für die gesamte Gesellschaft“, führte die Landeshauptfrau weiter aus. „Symbole sind Teil unseres Alltags, unseres Lebens und unserer Kultur, sie geben uns Halt und Orientierung“, sagte sie und erinnerte an die Landesfahne, die Österreich-Fahne, die Bundeshymne und die Landeshymne. Der Drache, ein wichtiges Exponat dieser Ausstellung, stehe für „Glück, Mut, Stärke und Hoffnung“, unterstrich die Landeshauptfrau.

Franz Pieler, wissenschaftlicher Leiter des MAMUZ, sagte: „Diese Ausstellung will zeigen, dass die Menschen der Bronzezeit mit denselben Symbolen wie heute kommunizierten.“

Die Ausstellung „Märchen, Mythen und Symbole. Der Mensch und seine Geschichte“ ist bis 24. November 2019 im MAMUZ Museum Mistelbach zu sehen, geöffnet ist die Schau von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Beleuchtet wird dabei, dass viele Symbole und Geschichten, die uns heute umgeben, Jahrtausende alt sind. Die Ausstellung geht Erzähl- und Bildtraditionen nach und zeigt auch, wie sich Symbole und Geschichten im Laufe der Zeit gewandelt haben.

Nähere Informationen unter http://www.mamuz.at/

- Bezahlte Anzeige -