Baubeginn: In Spillern entstehen 27 neue Wohnungen

1658
Anzeige

SPILLERN – Der Auftakt für die Errichtung von 27 gefoörderten Mietwohnungen durch die Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgesellschaft SCHÖNERE ZUKUNFT in Spillern (Bez. Korneuburg) erfolgte mit dem Baubeginn im November 2020. Trotz des aktuellen Corona-LockDowns kann damit die wichtige Schaffung von Wohnraum in der Region zwischen Klosterneuburg und Stockerau vorangetrieben werden. Das Wohnprojekt in der besonders verkehrsgünstig gelegenen Nordwestbahngemeinde nahe Wien kommt jungen Familien ebenso wie berufstätigen Singles entgegen.

Wohnen mit Anschluss in alle Richtungen

Ähnlich wie beim südlich des aktuellen Projektes angesiedelten, bereits bewohnten Bauteil 1 werden das Ortszentrum mit allen Bildungseinrichtungen wie auch der Bahnhof Spillern von den neuen Wohnungen im Bauteil 2 an der Landstraße 65 in weniger als zehn Minuten zu Fuß erreichbar sein. Die Gesamt-Projektbaukosten (inkl. Nebenkosten) belaufen sich auf 5,5 Mio €. Bis zum Sommer 2022 sollen Häuser und Wohnungen zum Bezug fertiggestellt sein. Das Land Niederösterreich wird ein Wohnbauförderdarlehen bereitstellen.

Wohlfühlen in Niederösterreich

In Spillern errichtet die SCHÖNERE ZUKUNFT Wohnungen, deren Ausstattungskonzept zeitgemäßen Ansprüche an ökologisches Bauen wie auch an den Wohlfühlfaktor zu Hause gleichermaßen erfüllt. Gartenterrassen im Erdgeschoss sowie Balkone oder Dachterrassen in den Obergeschossen bieten großzügig nutzbare Freiflächen. Für die Energiezufuhr und Belüftung jeder Wohnung wird auf ein reibungsloses Zusammenspiel aus Fernwärmeversorgung und dezentral kontrollierten Komfortlüftungsanlagen geachtet. Geschäftsführer Mag. Raimund Haidl unterstreicht die Bedeutung hochwertiger Ausstattungsqualität bei allen SCHÖNERE ZUKUNFT-Projekten: „Eiche Parkettboden, Großformatfliesen und Dreischeiben-Verglasung – um nur einige Beispiele zu nennen – sind fixer Bestandteil unseres Basispakets. In Spillern realisieren wir zusätzlich überdachte Fahrradabstellplätze.“

Das Angebot an der Landstraße 65 wird eine Auswahl an 2-, 3- sowie 4-Zimmerwohnungen bieten. Angenehme Raumproportionen, Versorgung mit biogener Fernwärme aus dem örtlichen Netz, Fußbodenheizung und Komfortlüftung werden für ein behagliches Wohnklima in den Niedrigenergiebauten sorgen. 54 Kfz-Pflichtstellplätze in Garagen unterstützen die Mobilität der künftigen Wohnungsnutzer.

Grafik: Arch. DI Wolfgang Rainer ZT-GmbH

Anzeige