Ducati präsentiert die Diavel 1260 Lamborghini

461
Foto: Ducati

Limitiert auf 630 Einheiten, ist die Ducati Diavel 1260 Lamborghini ein einzigartiges Projekt, entstanden aus der Zusammenarbeit zweier prestigeträchtiger Marken, die ihre Wurzeln im Motor Valley haben, dem Land in der Emilia-Romagna, in dem viele der weltweit bedeutendsten Unternehmen der Automobilbranche angesiedelt sind.

Unkonventionell, einzigartig, absolut unverwechselbar: Die Diavel 1260 ist das Modell der Ducati-Reihe, das aufgrund seiner Persönlichkeit, seines sportlichen Fahrverhaltens, seines reinrassigen Sportmotors und seines Designs Enthusiasten auf der ganzen Welt zu begeistern vermag.

Für die Realisierung dieses Projekts haben sich die Ducati-Designer vom Siàn FKP 37 inspirieren lassen, dem prestigeträchtigsten Auto, das jemals von Lamborghini produziert wurde: Er ist in nur 63 Exemplaren erhältlich, von denen jedes Exemplar nach spezifischen Kundenwünschen personalisiert wird und ein Meisterwerk an Exklusivität, Design und Innovation darstellt. Inspiriert vom Countach, hat er gestochen scharfe Linien, eine aerodynamische Eleganz und eine unverwechselbare Silhouette. Mit einer kombinierten thermischen und elektrischen Leistung von 819 PS (602 kW) ist der Siàn FKP 37 der leistungsstärkste Lamborghini, der je produziert wurde.

Die Diavel 1260 Lamborghini ist das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit zwischen dem Centro Stile Ducati und dem Centro Stile Lamborghini. Sie wurde konzipiert, indem die Grundkomponenten des Designs des Siàn FKP 37 auf die Motorradwelt übertragen und die Teile, die die Diavel am meisten charakterisieren, neugestaltet wurden.

Zunächst einmal beeindrucken die geschmiedeten Felgen, leicht und mit neuem Design, aber auch die Lufteinlässe und Kühlerabdeckungen aus Kohlefaser wirken wie schwebende Elemente auf der Hauptstruktur des Motorrads.

Der Lack entspricht genau dem des Siàn FKP 37, mit einer Karosserie in der Farbe “Gea Green”, während der Rahmen, der Unterboden und die geschmiedeten Felgen mit der Farbe “Electrum Gold” verziert sind. Das typische Ducati Rot wird durch die Farbgebung der Brembo-Bremssättel wiedergegeben.

Wichtige Erkennungselemente des Lamborghini-Designs sind das Sechseck und das “Y”-Motiv. Diese spezielle Version der Diavel ist eine Hommage an beide Designs. Ersteres wird in Form des Auspuffs und letzteres dank der ästhetischen Details auf der Sitzbank realisiert.

Tankabdeckung, die Sitzabdeckung, die vorderen und hinteren Kotflügel, die Cockpit-Abdeckung sowie der Scheinwerferrahmen aus Kohlefaser gefertigt.

Die Zahl 63, mit der die Lackierung gekennzeichnet ist, hat eine wichtige Bedeutung für das 1963 gegründete Unternehmen aus Sant’Agata Bolognese. Multipliziert man diese Zahl mit zehn, erhält man die 630 nummerierten Exemplare des Modells, die Ducati produzieren wird. Jedes Fahrzeug ist versehen mit einer fortlaufenden Produktionsnummer, die auf einem Aluminiumschild am Rahmen eingraviert ist.

Eigentümer der Diavel 1260 Lamborghini erhalten die Möglichkeit, einen exklusiven Helm mit speziell auf das Modell abgestimmten Grafiken zu erwerben, designed vom Centro Stile Ducati.

Das Herzstück der Diavel 1260 Lamborghini ist der 1262 ccm große Ducati Testastretta DVT mit variabler Zeitsteuerung. Dieser Euro 5 homologierte Motor leistet 162 PS bei 9.500 U/min und 129 Nm (13,2 kgm) bei 7.500 U/min mit einer flachen Drehmomentkurve schon ab mittleren bis tiefen Drehzahlen, was stets ein kraftvolles und energisches Ansprechverhalten garantiert.

Einige Hauptmerkmale der Lamborghini Diavel 1260 sind die typische „Power-Cruiser“-Fahrposition und die Ergonomie der Diavel, zusammen mit dem exponierten Stahlrohr-Gitterrohrrahmen, dem 240 mm breiten Hinterreifen, der Einarmschwinge aus Aluminium und den Öhlins-Federungen vorne und hinten. Das Fahrwerk garantiert ein hohes Maß an Handling und Schräglage, aber auch einen ausgezeichneten Komfort. Geschmiedete Räder und Kohlefaserkomponenten ermöglichen es, dass die Diavel 1260 Lamborghini ein Trockengewicht von nur 220 kg hat.

Hochentwickelte Elektronik gewährleistet sowohl hohe Leistung als auch maximale Sicherheit. Die 6-achsige Inertial Measurement Unit (6D IMU)-Plattform von Bosch ist in der Lage, Geschwindigkeit und Beschleunigung des Motorrads sofort zu erfassen und ermöglicht die Bedienung vieler Assistenzsysteme, mit denen die Diavel 1260 Lamborghini ausgestattet ist. Das Elektronikpaket umfasst Bosch Cornering ABS EVO, Ducati Traction Control EVO (DTC), Ducati Wheelie Control EVO (DWC), Ducati Power Launch EVO (DPL) und Cruise Control (Tempomat).

Die Detailtreue dieses Modells zeigt sich bereits in der Startphase, wenn beim Einschalten die Logos der beiden Marken auf dem dem TFT-Farbdisplay erscheinen, begleitet von der Silhouette der Diavel Lamborghini.

Die Lamborghini Diavel 1260 ergänzt die Produktfamilie mit Euro-5-Zulassung. Die Diavel 1260 mit der neuen Homologation ist in der Farbe Dark Stealth und die 1260 S in den Farben Rot und Schwarz sind bereits bei den Ducati Händlern verfügbar, während die Diavel 1260 Lamborghini ab Ende Dezember erhältlich sein wird.