Erstmals ‚Tierärztliche OrdinationsassistentInnen‘ an der LFS Hollabrunn ausgebildet

210
Connie Raschbauer, Denise Riedl, Direktor Rudolf Reisenberger, Annika Oswald, Marlies Zinner, Alena Androsch, Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Fachlehrerin Verena Kucera und Bürgermeister Alfred Babinsky
Anzeige

LR Teschl-Hofmeister: Mit innovativen Bildungskonzepten neue Zukunftsperspektiven für die Jugend eröffnen

Hollabrunn. Das Ausbildungsangebot wird an den Landwirtschaftlichen Fachschulen (LFS) in Niederösterreich laufend erweitert und an die geänderten Anforderungen von Gesellschaft und Wirtschaft angepasst. Jüngstes Beispiel ist die Premiere für die sechs neuen ‚Tierärztlichen OrdinationsassistentInnen‘ an der LFS Hollabrunn, die ihre Ausbildung erfolgreich abschlossen.

„Dass an den blau-gelben Landwirtschaftlichen Fachschulen eine Aufbruchsstimmung für die Schaffung neuer Bildungsangebote herrscht, zeigt die erstmalige Ausbildung von Tierärztlichen OrdinationsassistentInnen an der LFS Hollabrunn“, freut sich Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. „Mit diesen innovativen Bildungskonzepten reagiert das Land Niederösterreich auf die Herausforderungen der Zukunft und eröffnet für die junge Generation neue Perspektiven im Berufsleben. Ich danke den Schulen und allen Beteiligten für ihr Engagement und den Mut neue Wege zu beschreiten“, so Teschl-Hofmeister.

„Für die Absolventinnen und Absolventen der Fachrichtung Kleintierhaltung ist der Lehrabschluss ‚Tierärztliche Ordinationsassistenz‘ eine Zusatzausbildung, die den beruflichen Einstieg erleichtert“, betont Direktor Rudolf Reisenberger. „Die fachlichen Kompetenzen werden im Rahmen der vierjährigen Ausbildung in Theorie und Praxis erworben. Grundkenntnisse in Anatomie, Pharmakologie und Krankheiten von Haus-, Heim- und Nutztieren stehen auf dem Stundenplan“, so Reisenberger.

Die Prüfung wird nach der Fachschule von der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Niederösterreich durchgeführt. Tierärztliche OrdinationsassistentInnen unterstützen TierärztInnen bei der Betreuung, Behandlung und Operationen an ihren Patienten. Zudem sind sie in der Administration, Verrechnung und der Patientenverwaltung eingesetzt. Tätigkeitsbereiche sind Veterinärpraxen und Tierkliniken.

Foto: © Bianca Maron

Anzeige