Undine heißt der neue Spielfilm des bekannten deutschen Regisseurs Christian Petzold. Der Filmclub Schrems zeigt ihn am Mittwoch, den 26. August, im GEA Hotel zur Sonne. Die Nachmittagsvorstellung beginnt um 17 Uhr, die Abendvorstellung um 20 Uhr. Eintritt ist 5 bzw. 7 €. Kartenreservierungen sind unter filmclub@posteo.at möglich.

Undine, eine Figur aus der griechischen Mythologie, nimmt Christian Petzold als Inspiration für diesen Film. Petzold holt diesen Stoff ins Berlin des 21. Jahrhunderts. Undine (Paula Beer) lebt in Berlin. Ein kleines Appartment, ein modernes Großstadtleben wie auf Abruf. Als ihr Freund sie verlässt, bricht eine Welt für sie zusammen. Der Zauber ist zerstört. Wenn ihre Liebe verraten wird, so heißt es in den alten Märchen, muss sie den treulosen Mann töten und ins Wasser zurückkehren, aus dem sie einst gekommen ist.

Undine wehrt sich gegen diesen Fluch der zerstörten Liebe. Sie begegnet dem Industrietaucher Christoph (Franz Rogowski) und verliebt sich in ihn. Es ist eine neue, glückliche, ganz andere Liebe, voller Neugier und Vertrauen. Muss sich Undine dem Fluch trotzdem stellen? Diese Liebe will sie nicht verlieren…

Bei Deutschlands wichtigstem Filmpreis, der Berlinale, war der Film in der Endauswahl für den besten Spielfilm. Paula Beer erhielt für ihre Rolle den Silbernen Bären für die beste Darstellerin.

Fotos: Polyfilm