Grundstein für „Wohnen am Schießstattring“ in St. Pölten gelegt

800
Ing. Franz LEDERHOFER/Steiner Bau –Bürgermeister Mag. STADLER – Zweiter Präsident des NÖ Landtages KARNER – Dir. Mag. HAIDL/Schönere Zukunft

Für die Errichtung von 48 geförderten Mietwohnungen durch die Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgesellschaft SCHÖNERE ZUKUNFT erfolgte am 29. Juli 2020 die Grundsteinlegung in der Landeshauptstadt St. Pölten im Beisein des Zweiten Präsidenten des NÖ Landtages Gerhard Karner in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Wichtiger und attraktiver Wohnraum für die zuletzt bereits auf mehr als 55.000 Bewohner angewachsene blaugelbe Metropole wird durch dieses Projekt bereits in knapp mehr als einem Jahr verfügbar sein.

„Mit der vor Kurzem beschlossenen Wohnbauoffensive will das Land Niederösterreich Wohnen in allen Teilen Niederösterreichs und gerade auch in boomenden Zentren wie St. Pölten attraktiv und leistbar halten. Außerdem dient dieser Impuls in diesem schwierigen von der Corona-Krise gekennzeichneten Jahr zur wichtigen Ankurbelung der Wirtschaft und damit den vielen kleinen und mittleren Betrieben des Bau- und Baunebengewerbes“, so der Präsident Karner.

Innerstädtisch Wohnen am Schießstattring ab Herbst 2021

Für das neue Wohnbauprojekt der SCHÖNEREN ZUKUNFT am westlichen Rand der St. Pölten Innenstadt betragen die Gesamtbaukosten (inkl. Nebenkosten) 8,7 Mio €. Bis zum Herbst 2021 soll die Errichtung der Mietwohnungen mit Eigentumsoption abgeschlossen sein. Das Land Niederösterreich wird ein Wohnbauförderdarlehen bereitstellen.

Belebte Wohlfühloase im Stadtzentrum

Mit seiner unmittelbaren Nähe sowohl zum St. Pöltner Stadtwald –ehemals Kaiserwald – als auch in die St. Pöltner City rund um Haupt- und Domplatz entwickelt sich der Standort des SCHÖNERE ZUKUNFT-Projekts als belebte Wohlfühloase im Stadtzentrum. Das Bebauungskonzept von schorn – architektur ZT aus Wien sieht die Errichtung der Wohnungen in zwei jeweils 6-geschossigen Bauten mit attraktiven Dachterrassenwohnungen vor. Alle Wohnungen verfügen entweder über Gärten im Erdgeschoss oder über Balkone bzw. Loggien in den Obergeschossen oder Terrassen mit Blick auf die Grünoase im Innenhof. Der Qualität der Wohnungsausstattung misst die SCHÖNERE ZUKUNFT hohe Bedeutung zu, sagt Geschäftsführer Mag. Raimund Haidl: „Eiche Parkettboden, Großformatfliesen und Dreischeiben-Verglasung – um nur drei Beispiele zu nennen – sind fixer Bestandteil unseres Basispakets.“

Attraktive Eigentumsoption nach fünf Jahren

Die 2- bis 4-Zimmerwohnungen am Schießstattring 37 bieten Wohnnutzflächen von bis zu 96 m2. Großzügige Raumaufteilung, Fernwärmeversorgung, Fußbodenheizung und Komfortlüftung werden für ein behagliches Wohnklima in den Niedrigenergiebauten sorgen. 70 Kfz-Stellplätze in den Doppelgeschoß-Tiefgarage Garagen unterstützen die Mobilität der künftigen Wohnungsnutzer. Erstmals nach fünf Jahren wird jeder Bewohner am Schießstattring die Option haben, die neue Wohnung zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis zu kaufen und Eigentümer zu werden.

Foto: Schönere Zukunft