Jehovas Zeugen: Gedenkfeier 2020 auf JW.ORG mit Besucherrekord

36208

Abendmahlsfeier 2020 – JW.ORG

Während in der Zeit um das Abendmahl (Gedenken an den Tod Jesu – für Jehovas Zeugen der höchste Feiertag im Jahr) auf der ganzen Welt die COVID-19-Pandemie wütete, intensivierten Jehovas Zeugen ihre Bemühungen, auf die Bibel aufmerksam zu machen. Das Ergebnis: Mehr Menschen haben die Website jw.org besucht, um durch die Bibel Trost zu finden und mit aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben. Im März stieg die Besucherzahl sprunghaft um über 50 Prozent im Vergleich zum Vormonat, und es wurden so viele Bibelkurse angefordert wie noch nie.

Mit Ausbruch der Pandemie informierten sich immer mehr Personen auf jw.org. Im Februar gab es täglich noch 2 Millionen Besucher, was für die Website normal ist. Im März stieg die Zahl auf über 3 Millionen pro Tag. An Tagen, an denen es Updates in Verbindung mit dem Coronavirus gab, stieg die Zahl sogar auf 4,5 Millionen Besucher. Am 7. April, dem Tag des Abendmahls in diesem Jahr, besuchten mehr als 7 Millionen Personen die Website, von denen sich der Großteil das besondere biblische Morgenprogramm und die Gedächtnismahlansprache ansah.

Besuche: Die Zahl der Besucher auf jw.org hat seit Ausbruch der Pandemie stark zuge-nommen und erreichte am Tag des Abendmahls sage und schreibe über 7 Millionen

„Zu dieser Zeit des Jahres informieren sich viele auf jw.org, wann und wo das Abendmahl stattfindet“, sagt Clive Martin, der die Abteilung MEPS Programming in der Weltzentrale von Jehovas Zeugen in Warwick (New York) beaufsichtigt. „In diesem Jahr konnten sich viele nicht mit der Versammlung der Zeugen Jehovas vor Ort versammeln. Deshalb haben wir den Sondervortrag und die Gedächtnismahlansprache in über 500 Sprachen auf jw.org zur Verfügung gestellt. Die beiden Vorträge wurden millionenfach angesehen oder heruntergeladen. Die hohe Besucherzahl während dieser globalen Krise macht deutlich, wie wichtig jw.org dabei geworden ist, Ratschläge und Trost aus der Bibel zur Verfügung zu stellen, und das nicht nur für Zeugen Jehovas, sondern auch für viele andere.“

Downloads: Die Zahlen zeigen, wie oft der Sondervortrag (orange) und die Gedächtnismahlansprache (blau) heruntergeladen wurden

Es überrascht nicht, dass zahlreiche Besucher der Website nach Informationen zu den Bereichen Gesundheit und Vorbeugung gegen Krankheiten suchen sowie zu den Themen Angst- und Stressbewältigung. Es gab auch mehr Suchanfragen zu biblischen Themen, die mit dem Zeichen der letzten Tage oder den vier apokalyptischen Reitern aus Offenbarung, Kapitel 6 zu tun haben.

Bemerkenswert ist außerdem, dass die Zahl der auf jw.org angeforderten Bibelkurse, die normalerweise bei etwa 250 pro Tag liegt, zugenommen hat. Im März gab es eine 40-prozentige Steigerung auf rund 350 Anfragen pro Tag oder nahezu 11 000 Anfragen im ganzen Monat. Am Tag des Abendmahls und dem Tag danach baten insgesamt über 1 000 Personen um einen Bibelkurs.

Weitere Informationen von unserem Redakteur Franz Michael Zagler unter der Telefonnummer 0676/637 84 96.

Fotos: JZ