Preview zur Ausstellung “Wiener Neustadt packt aus”

1752
Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer mit Leihgeberin Christine Natlacen. Sie stellte Dokumente aus der ehemaligen Zahnräderfabrik ihres Großvaters Julius Stainer in der Bräunlichgasse 13 zur Verfügung.

Mit 4. Juli eröffnet im Museum St. Peter an der Sperr in Wiener Neustadt die Sonderausstellung “Wiener Neustadt packt aus”. Diese rückt Geschichten, Erlebnisse und Emotionen der Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustadt in den Fokus und zeigt Stücke aus dem privaten Fundus von rund 40 Leihgeberinnen und Leihgebern.

Ebendiese wurden zum Preview ins Museum eingeladen. Bürgermeister Klaus Schneeberger, Kulturstadtrat Franz Piribauer und Museumsleiterin Eveline Klein sprachen dabei ihre Wertschätzung für die Beteiligung an der Ausstellung aus und bedankten sich für die Zurverfügungstellung der Ausstellungsstücke mit Wiener Neustadt-Talern und -Gulden.

“Die Ausstellung ‘Wiener Neustadt packt aus’ soll eine Initialzündung zu einer wachsenden Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ‘ihrem’ Museum sein”, so Bürgermeister Klaus Schneeberger und Kulturstadtrat Franz Piribauer, “gerade nach dem mit der Corona-Pandemie verbundenen Lockdown ist es besonders wichtig, kulturelle Akzente in der Stadt zu setzen. Die Sonderausstellung im Museum ist dabei der erste Schritt in die richtige Richtung und bildet den Startschuss für unseren Kultursommer 2020, bei dem wir mit 40 kulturellen Highlights aller Sparten nun wieder Leben in unsere Innenstadt bringen wollen.”

Die Ausstellung wird von 4. Juli 2020 bis 10. Jänner 2021 jeweils Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr zu sehen sein. Weitere Infos: www.museum-wn.at 

Foto: Stadt Wiener Neustadt/Pürer