Töpperkapelle wieder für Konzerte geöffnet: Junges Trio macht den Anfang in Neubruck

1023
Organist Felix Deinhofer, Fördervereinsobmann Johann Schragl und Initiator Herbert Schlöglhofer (v.l.) freuen sich auf das Auftaktkonzert der „Musikalischen Kostbarkeiten“ am Samstag, 18. Juli, 11 Uhr, in der Töpperkapelle Neubruck

Die Konzertreihe „Musikalische Kostbarkeiten in der Töpperkapelle“ startet in die neue Saison: Aufgrund der Corona-Pandemie blieb das Kleinod in Neubruck (Scheibbs, St. Anton an der Jeßnitz) heuer bisher verschlossen. Am Samstag, 18. Juli, macht nun ein junges musikalisches Trio den Anfang: Organist Felix Deinhofer sowie die Brüder Dominik und Daniel Fischer geben ab 11 Uhr klassische Musik zum Besten.

Johann Schragl, Obmann des Töpperkapelle Neubruck-Fördervereins, und Herbert Schlöglhofer, der Ideengeber und Initiator der „Musikalischen Kostbarkeiten“, freuen sich, dass die drei Publikumslieblinge den Konzertreigen eröffnen. „Dieses großartige Trio garantiert ein besonderes Konzerterlebnis. Am 22. August laden wir dann um 21 Uhr zu Konzert und Literatur bei Kerzenschein und am 12. September folgt ein Orgelkonzert mit Franz Reithner und Sylvia Kummer.“

Dank gebühre allen Künstlern, die seit sechs Jahren unentgeltlich für die Töpperkapelle musizieren. „Wir freuen uns, die Töpperkapelle wieder zu öffnen und hoffen auf viele Konzertbesucher und Freunde, die uns immer wieder bei den Restaurierungsschritten unterstützen“, so Fördervereinsobmann Johann Schragl.

Bei den Konzerten werden die notwendigen Abstandsregeln eingehalten, in dem der Kapellenvorplatz ebenfalls in den Publikumsbereich eingegliedert wird.

Veranstaltungstipp:

Auftaktkonzert „Musikalische Kostbarkeiten in der Töpperkapelle“
Samstag, 18. Juli, 11 Uhr, Töpperkapelle Neubruck
Scheibbs, St. Anton an der Jeßnitz
Mitwirkende: Felix Deinhofer – Orgel, Dominik Fischer – Violine, Daniel Fischer – Viola

Foto: www.eisenstrasse.info